Politik

10 Januar 2024

09 Januar 2024

Selenskyj und Duda sprechen über Probleme an der Grenze

Selenskyj und Duda sprechen über Probleme an der Grenze

Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj hat am Dienstag ein Telefongespräch mit seinem polnischen Amtskollegen Andrzej Duda geführt. Er dankte Polen für eine unerschütterliche Unterstützung der Ukraine auf dem Weg zur EU und Nato, heißt es in einer Mitteilung auf der Website des ukrainischen Staatschefs.

Selenskyj telefoniert mit Rumäniens Präsident Johannis

Selenskyj telefoniert mit Rumäniens Präsident Johannis

Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj und der rumänische Staatschef Klaus Johannis haben eine Erhöhung der Kapazitäten der Grenzübergänge erörtert. Das gab Selenskyj nach einem Telefonat mit seinem Amtskollegen auf Facebook bekannt.

08 Januar 2024

Scholz will von EU mehr Militärhilfe für die Ukraine

Scholz will von EU mehr Militärhilfe für die Ukraine

Bundeskanzler Olaf Scholz hat die anderen Staaten der EU aufgerufen, die militärische Unterstützung für die Ukraine zu intensivieren. Deutschland sei nach den USA der stärkste Unterstützer der Ukrainer und habe allein für dieses Jahr Vorsorge getroffen, Waffen und Material im Wert von acht Milliarden Euro zu liefern, sagte Scholz am Montag nach einem Treffen mit Luxemburgs Premierminister Luc Frieden in Berlin.

07 Januar 2024

Kuleba und japanische Außenministern besprechen Friedensformel  und Konferenz in Tokio

Kuleba und japanische Außenministern besprechen Friedensformel und Konferenz in Tokio

Außenminister der Ukraine Dmytro Kuleba und seine japanische Amtskollegin Yoko Kamikawa diskutierten bei einem Treffen in Kyjiw über die Umsetzung der Friedensformel, die Vorbereitung auf die Konferenz zur Wiederherstellung der Ukraine in Tokio und die Zusammenarbeit innerhalb der der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO) zur Gewährleistung der Sicherheit der Atomanlagen in der Ukraine.

06 Januar 2024

Putins Dekret über Einbürgerung ukrainischer Kinder: Alle verschleppten Kinder bleiben Staatsbürger der Ukraine – Außenministerium

Putins Dekret über Einbürgerung ukrainischer Kinder: Alle verschleppten Kinder bleiben Staatsbürger der Ukraine – Außenministerium

Alle ukrainischen Kinder, die unter Vorwand des „humanitären Schutzes“ illegal nach Russland verschleppt wurden, bleiben Staatsbürger der Ukraine. Die Ukraine ergreift weiterhin alle möglichen Maßnahmen, um ihre Rechte und Freiheiten zu schützen, heißt es in einem Kommentar des ukrainischen Außenministeriums zu einem Dekret des russischen Präsidenten Putin über eine Einbürgerung ukrainischer Kinder.  

05 Januar 2024

04 Januar 2024

03 Januar 2024

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz auf „ukrinform.de“ obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von übersetzten Texten aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Texte mit dem Vermerk „Werbung“ oder mit einem Disclaimer: „Das Material wird gemäß Teil 3 Artikel 9 des Gesetzes der Ukraine „Über Werbung“ Nr. 270/96-WR vom 3. Juli 1996 und dem Gesetz der Ukraine „Über Medien“ Nr. 2849-IX vom 31. März 2023 und auf der Grundlage des Vertrags/der Rechnung veröffentlicht.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
}