Notstand und Notfälle

Zwei Ukrainer in Russland vermisst

Zwei Ukrainer in Russland vermisst

Zwei Ukrainer sind in Russland, in der Nähe von Rostow am Don, spurlos verschwunden. Der 25-jährige Olexand Babynez aus Dnipro und 28-jährige Serhij Welew aus Odessa reisten per Autostopp aus Georgien, erzählten ihre Verwandte in der Sendung TSN.

23 Oktober

Zwei verwundete Soldaten im Donbass

Zwei verwundete Soldaten im Donbass

Bei Kämpfen im Gebiet der Antiterror-Operation (ATO) im Donbass sind in den letzten 24 Stunden zwei Soldaten der ukrainischen Armee verletzt worden.

20 Oktober

OSZE: Im Donbass seit Anfang des Jahres etwa 400 Zivilisten umgekommen

OSZE: Im Donbass seit Anfang des Jahres etwa 400 Zivilisten umgekommen

Seit Anfang des laufenden Jahres seien im Donbass etwa 400 Zivilisten umgekommen, erklärte heute auf einem Briefing der erste stellvertretende Leiter der Sonderbeobachtungsmission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Alexander Hug, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

19 Oktober

Befreiung von Geiseln im Donbass: Kiew bereit zu Kompromissen

Befreiung von Geiseln im Donbass: Kiew bereit zu Kompromissen

In den vorübergehend besetzen Gebieten von Donbass werden illegal 152 Geisel gefangen gehalten, teilte auf ihrer Facebook-Seite die Pressesprecherin des Vertreters von der Ukraine bei der Trilateralen Kontaktgruppe für die Beilegung der Situation im Donbass, Darka Olifer, mit.

18 Oktober

17 Oktober

16 Oktober

Aufklärung: Russischer Offizier erschießt schwangere Frau

Aufklärung: Russischer Offizier erschießt schwangere Frau

Ein russischer Offizier habe eine schwangere Bewohnerin von Brjanka (eine Stadt von regionaler Bedeutung im Gebiet Luhansk - Red.) erschossen, erklärte auf heutigem Briefing in Kiew der Sprecher des Verteidigungsministeriums der Ukraine für ATO, Oberst Andrij Lysenko, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

In Ostukraine ein Soldat verletzt

In Ostukraine ein Soldat verletzt

In den letzten 24 Stunden sei durch Kämpfe im Gebiet der Antiterror-Operation (ATO) kein ukrainischer Soldat getötet worden, gab heute auf einem Briefing in Kiew der Sprecher des Verteidigungsministeriums der Ukraine für ATO, Oberst Andrij Lysenko, bekannt, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

13 Oktober

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-