Politik

Serbien hat nicht vor, Sanktionen gegen Russland zu verhängen

Serbien hat nicht vor, Sanktionen gegen Russland zu verhängen

Serbien werde seine Politik gegenüber Russland nicht ändern und keine Sanktionen gegen Russland verhängen, erklärte der serbische Präsident Aleksandar Vucic in Belgrad nach dem Treffen mit dem russischen Außenminister Sergej Lawrow, berichtet Ukrinform unter Bezugnahme auf Bloomberg.

Sullivan ruft Rada auf, Gesetz über nationale Sicherheit zu verabschieden

Sullivan ruft Rada auf, Gesetz über nationale Sicherheit zu verabschieden

Der stellvertretende US-Außenminister John Sullivan hat in seiner Rede in der Akademie des Außenministeriums der Ukraine erklärt, dass die Werchowna Rada so bald wie möglich das Gesetz über die nationale Sicherheit annehmen soll, das die Einführung der zivilen Kontrolle über den Verteidigungssektor vorsieht, berichtete der Pressedienst der US-Botschaft in der Ukraine.

Poroschenko und Sullivan erörtern Aussichten auf UN-Mission im Donbass

Poroschenko und Sullivan erörtern Aussichten auf UN-Mission im Donbass

Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, hat gestern mit dem stellvertretenden US-Außenminister John Sullivan im Rahmen seines Besuchs in der Ukraine die Situation im Donbass, die Aussichten auf die UN-Friedensmission, das Gesetz über die Reintegration und Sanktionen gegen Russland erörtert, ließ die Pressestelle des ukrainischen Staatschefs mitteilen.

21 Februar

EU verlängert Sanktionen gegen Russland

EU verlängert Sanktionen gegen Russland

Die Europäische Union hat ihre Sanktionen gegen Einzelpersonen aus Russland, der Krim, gegen pro-russische Separatisten in der Ostukraine um weitere sechs Monate verlängert.

Iran und Ukraine bauen Beziehungen aus

Iran und Ukraine bauen Beziehungen aus

Die Vorbereitungen zu Besuchen des Energieministers der Ukraine, Ihor Nasalyk, des Infrastrukturministers Wolodymyr Omeljan und des Generalstaatsanwalts Juri Luzenko nach Iran nähern sich dem Ende. Das gab der iranische Botschafter in der Ukraine, Mohammad Beheshti Monfared, auf einer Pressekonferenz in Kiew bekannt.

20 Februar

Erklärung des Außenministeriums zum 4. Jahrestag von russischer Aggression:

Erklärung des Außenministeriums zum 4. Jahrestag von russischer Aggression:

Die am 20. Februar begonnene bewaffnete Aggression Russlands gegen die Ukraine hat zur Besatzung der Krim, zum Konflikt in den Regionen Donezk und Luhansk geführt. Die Aggression kostete mehr als 10.000 Menschen das Leben, rund 1,8 Millionen Menschen wurden vertrieben, heißt es in einer Erklärung des ukrainischen Außenministeriums anlässlich des vierten Jahrestages des Beginns der russischen Aggression.

Dänischer Außenminister erwartet von Kiew Bericht über Erfolge mit Reformen

Dänischer Außenminister erwartet von Kiew Bericht über Erfolge mit Reformen

Der dänische Außenminister Anders Samuelsen schrieb in einem Artikel für die Internetzeitung eurointegration.com.ua, er erwarte, dass unser Staat auf der internationalen Konferenz über Reformen in der Ukraine am 27. Juni in Kopenhagen spürbare Fortschritte seit der Konferenz in London präsentieren kann.

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-