Politik

Besatzer brechen sieben Mal Waffenruhe im Donbass, ein Soldat getötet

Besatzer brechen sieben Mal Waffenruhe im Donbass, ein Soldat getötet

In den letzen 24 Stunden, am 21. Januar wurden im Raum der Durchführung  der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) sieben Verstöße gegen den Waffenstillstand festgestellt. Die Verstöße waren im Verantwortungsbereich der operativ-taktischen Gruppe „Ost“ zu verzeichnen.

21 Januar 2021

Für die Ukraine und Europa ist Weißrussland frei von russischem Einfluss wichtig - Außenministerium

Für die Ukraine und Europa ist Weißrussland frei von russischem Einfluss wichtig - Außenministerium

Für die Ukraine und Europa sei es äußerst wichtig, dass Belarus ein souveräner und unabhängiger Staat, frei von russischem Einfluss bleibe, erklärte der stellvertretende Außenminister der Ukraine, Wasyl Bodnar, auf einer Videokonferenz „Demokratisches und sicheres Weißrussland. Ein Blick aus der Ukraine und Polen“, berichtet Ukrinform mit Bezugnahme auf den Pressedienst des Außenministeriums der Ukraine.

Kvien: USA bleiben unerschütterlich bei Unterstützung der Ukraine

Kvien: USA bleiben unerschütterlich bei Unterstützung der Ukraine

Die Vereinigten Staaten werden unerschütterlich bei ihrer Unterstützung der Ukraine bleiben, damit sie innerhalb ihrer international anerkannten Grenzen, einschließlich Donbass und der Krim, sicher geschützt werde, erklärte die Geschäftsträgerin der Vereinigten Staaten in der Ukraine, Kristina A. Kvien, in einer Videobotschaft anlässlich der gestrigen Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden, die von der US-Botschaft in der Ukraine veröffentlicht wurde.

Kvien: USA bleiben unerschütterlich bei Unterstützung der Ukraine

Kvien: USA bleiben unerschütterlich bei Unterstützung der Ukraine

Die Vereinigten Staaten werden unerschütterlich bei ihrer Unterstützung der Ukraine bleiben, damit sie innerhalb ihrer international anerkannten Grenzen, einschließlich Donbass und der Krim, sicher geschützt werde, erklärte die Geschäftsträgerin der Vereinigten Staaten in der Ukraine, Kristina A. Kvien, in einer Videobotschaft anlässlich der gestrigen Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Joe Biden, die von der US-Botschaft in der Ukraine veröffentlicht wurde.

Selenskyj lädt Biden in die Ukraine ein

Selenskyj lädt Biden in die Ukraine ein

Die Ukraine werde sich freuen, den neuen US-Präsidenten Joe Biden zu einem Besuch zu empfangen, schrieb gestern Abend bei Twitter der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj.

20 Januar 2021

Linde: Konflikt im Donbass wird nicht zu einem eingefrorenen Konflikt werden

Linde: Konflikt im Donbass wird nicht zu einem eingefrorenen Konflikt werden

Die amtierende OSZE-Vorsitzende, Außenministerin Schwedens, Ann Linde, sagte in einem Interview mit der ukrainischen Internetzeitung „Europäische Wahrheit“ (eurointegration.com.ua), sie glaube, dass der bewaffnete Konflikt im Donbass nicht zu einem eingefrorenen Konflikt werden werde, und sie riet der Ukraine, solche Definitionen zu vermeiden.

Nord Stream 2: Pompeo kommentiert US-Sanktionen

Nord Stream 2: Pompeo kommentiert US-Sanktionen

Die von den Vereinigten Staaten wegen Nord Stream 2 gegen Russland verhängten Sanktionen zeugen davon, dass die Vereinigten Staaten keine Angst haben, diejenigen zur Verantwortung zu ziehen, die beim Aufbau helfen.

Kuleba und Linde fliegen nach Donbass

Kuleba und Linde fliegen nach Donbass

Der Außenminister der Ukraine, Dmytro Kuleba, und die derzeitige Vorsitzende der OSZE, die schwedische Außenministerin, Ann Linde, flogen heute Morgen in den Raum der Durchführung der Operation Vereinigter Kräfte (OVK) im Donbass ab.

19 Januar 2021

Schweden verspricht, weiter an Beilegung des Konflikts im Donbass zu arbeiten

Schweden verspricht, weiter an Beilegung des Konflikts im Donbass zu arbeiten

Während seines Vorsitzes in der OSZE werde sich Schweden bemühen, den Konflikt in Donbass zu lösen, erklärte heute die derzeitige amtierende OSZE-Vorsitzende, schwedische Außenministerin Ann Linde bei einer mit dem ukrainischen Außenminister Dmytro Kuleba gemeinsamen Pressekonferenz in Kyjiw, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

Kuleba: Die Ukraine rechnet bei Verhandlungen der Kontaktgruppe mit Schwedens Hilfe

Kuleba: Die Ukraine rechnet bei Verhandlungen der Kontaktgruppe mit Schwedens Hilfe

Die Ukraine rechne damit, dass der schwedische Vorsitz in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) eine wichtige Rolle dabei spielen werde, die Russische Föderation zur konstruktiven Arbeit in der Trilateralen Kontaktgruppe für die friedliche Lösung der Situation im Donbass und zur Umsetzung ihres Teils der Verpflichtungen im Rahmen des Pariser Gipfeltreffens der Staatschefs der Länder des „Normandie-Quartett“ zu motivieren, erklärte heute ukrainischer Außenminister Dmytro Kuleba bei einer mit der derzeitigen amtierenden OSZE-Vorsitzenden, schwedischen Außenministerin Ann Linde gemeinsamen Pressekonferenz in Kyjiw, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

Orthodoxe Christen feiern heute Epiphaniasfest

Orthodoxe Christen feiern heute Epiphaniasfest

Die orthodoxen Christen in der Ukraine begehen am 19. Januar das Epiphaniasfest (ukrainisch: Wodochreschtsche). An diesem Tag wird die Taufe Christi oder die Erscheinung des Herrn gefeiert.

Die Ukraine bereitet Macrons Besuch in der Ukraine vor - Botschafter

Die Ukraine bereitet Macrons Besuch in der Ukraine vor - Botschafter

Die ukrainische Diplomatie bereite einen Besuch des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in der Ukraine vor, erklärte der außerordentliche und bevollmächtigte Botschafter der Ukraine in Frankreich, Wadym Omeltschenko, während einer Online-Konferenz „7 Jahre nach dem Maidan“, die am 18. Januar vom geopolitischen Club Eastern Circles und dem Ukrainischen Krisen-Medienzentrum organisiert wurde, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

18 Januar 2021

16 Januar 2021

15 Januar 2021

14 Januar 2021

13 Januar 2021

EU muss der Ukraine Beitrittsperspektive geben - Oberhaupt der Familien Habsburg

EU muss der Ukraine Beitrittsperspektive geben - Oberhaupt der Familien Habsburg

Die Europäische Union muss ihre Nachbarschaftspolitik gegenüber der Ukraine in eine konkrete Beitrittsperspektivenpolitik ändern. Das erklärte der Präsident der Paneuropabewegung Österreich und der Enkel des letzten österreichischen Kaisers in seiner „Rede zur Zukunft Europas“ Karl von Habsburg. Die Rede hielt er anlässlich seines 60. Geburtstages, die Veranstaltung wurde online durchgeführt, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
}