Wirtschaft

27 Februar 2024

EU-Parlament billigt Ukraine-Fazilität in Höhe von €50 Milliarden

EU-Parlament billigt Ukraine-Fazilität in Höhe von €50 Milliarden

Das Europäische Parlament unterstützte den Bericht der Abgeordneten Michael Gahler und Gardiazabal Rubial über die Schaffung einer Fazilität für die Ukraine  in Höhe von 50 Milliarden Euro im EU-Haushalt für die nächsten vier Jahre, um der Ukraine zu helfen, und nahm auch Vorschläge des EU-Rates zu diesem Thema an.

26 Februar 2024

25 Februar 2024

Schmyhal nennt sieben Hauptaufgaben der Ukraine für 2024

Schmyhal nennt sieben Hauptaufgaben der Ukraine für 2024

Die Steigerung des Volumens der inländischen Waffenproduktion, die Beschlagnahmung russischer Vermögenswerte, die wirtschaftliche Erholung, Logistik, der Wiederaufbau und die europäische Integration sind die vorrangigen Aufgaben des Ukrainischen Staates für 2024.

23 Februar 2024

21 Februar 2024

20 Februar 2024

19 Februar 2024

An Grenze zu Polen stauen sich rund 3.000 Lastwagen

An Grenze zu Polen stauen sich rund 3.000 Lastwagen

Polnische Landwirte blockieren weiter den Verkehr der Lastkraftwagen an den Grenzübergängen Jahodyn- Dorogusk, Hrebenne - Rava-Ruska, Medyka – Schehyni, Zosyn-Ustyluh, Dolhobyczow-Uhryniw und Krakovets-Korczowa.

18 Februar 2024

17 Februar 2024

Teilnahme von Bauern aus Deutschland, Frankreich, Niederlanden und Belgien erwartet: Ukrainischer Zoll warnt vor vollständiger Blockade von Grenzübergang Dorohusk-Jahodyn am Sonntag

Teilnahme von Bauern aus Deutschland, Frankreich, Niederlanden und Belgien erwartet: Ukrainischer Zoll warnt vor vollständiger Blockade von Grenzübergang Dorohusk-Jahodyn am Sonntag

Am Sonntag, den 18. Februar wird am Grenzübergang Dorohusk-Jahodyn an der polnisch-ukrainischen Grenze in beide Richtungen blockiert. Dem Protest der polnischen Bauern werden sich Landwirte aus Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Belgien anschließen, teilt die ukrainische Zollbehörde auf Facebook mit.

16 Februar 2024

15 Februar 2024

Verluste durch Krieg fast 500 Mrd. US-Dollar: Schmyhal nennt am stärksten betroffene Wirtschaftszweige

Verluste durch Krieg fast 500 Mrd. US-Dollar: Schmyhal nennt am stärksten betroffene Wirtschaftszweige

Infolge der bewaffneten Aggression der Russischen Föderation gegen die Ukraine waren die Sektoren Handel, Industrie, Landwirtschaft, Energie und Verkehr am stärksten betroffen. Für ihren Aufschwung seien erhebliche Mittel erforderlich, sagte der Premierminister Denys Schmyhal bei der Präsentation der dritten Bewertung des Schadens- und Wiederherstellungsbedarfs der Ukraine (RDNA3), die unter Beteiligung der Weltbank durchgeführt wurde, berichtet Ukrinform unter Berufung auf Telegram des ukrainischen Regierungschefs.

12 Februar 2024

IWF-Team in Kyjiw eingetroffen

IWF-Team in Kyjiw eingetroffen

Vertreter des Internationalen Währungsfonds (IWF) treffen sich am Montag mit Mitgliedern der ukrainischen Regierung und anderen Partnern in Kyjiw.

11 Februar 2024

10 Februar 2024

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
}