Militär

22 Februar 2022

Ostukraine: 2 tote und 12 verwundete Soldaten innerhalb von 24 Stunden

Ostukraine: 2 tote und 12 verwundete Soldaten innerhalb von 24 Stunden

Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden 84 Mal das Feuer auf die Stellungen der ukrainischen Armee in der Ostukraine eröffnet. Zwei Soldaten kamen ums Leben, 12 wurden verwundet und sechs Militärangehörige erlitten Kampfverletzungen, teilte die Pressestelle der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 22. Februar mit.

21 Februar 2022

Ostukraine: Soldat am Montag verwundet

Ostukraine: Soldat am Montag verwundet

Im Gebiet der Operation der Vereinigten Kräfte in der Ostukraine hat es am Montag schon 14 Angriffe der russischen Besatzungstruppen gegeben (Stand: 09:00).

 Lage im Donbass: 80 Angriffe der Besatzer binnen 24 Stunden, ein Soldat verletzt

Lage im Donbass: 80 Angriffe der Besatzer binnen 24 Stunden, ein Soldat verletzt

Die russischen Besatzungstruppen haben am Sonntag 80 Mal das Feuer auf die Stellungen der ukrainischen Armee in der Ostukraine eröffnet, ein Soldat wurde dabei mittelschwer verletzt. In 72 Fällen setzten sie die durch die Minsker Vereinbarungen verbotenen Waffen ein, teilte die Pressestelle der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 21. Februar mit.

19 Februar 2022

Donbass: Russische Söldner brechen 25 Mal Waffenruhe

Donbass: Russische Söldner brechen 25 Mal Waffenruhe

Am 19. Februar mit Stand 11.00 Uhr haben die russischen Besatzungstruppen im Raum der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) 25 Mal den Waffenstillstand gebrochen. Dabei wurden die durch die Minsker Abkommen verbotenen Waffen eingesetzt.

OVK-Raum: Ukrainischer Armeeangehöriger ums Leben gekommen

OVK-Raum: Ukrainischer Armeeangehöriger ums Leben gekommen

Zum Stand 09.00 Uhr haben die russischen Besatzungstruppen im Raum der Operation Vereinigter Kräfte (OVK) 19 Mal den Waffenstillstand gebrochen. Infolge der feindlichen Beschießungen ist ein ukrainischer Soldat ums Leben gekommen.

18 Februar 2022

Armee bekommt zusätzliche 22 Mrd. Hrywnja - Finanzminister Martschenko

Armee bekommt zusätzliche 22 Mrd. Hrywnja - Finanzminister Martschenko

Das Finanzministerium wird zusätzlich 22 Milliarden Hrywnja für die Streitkräfte der Ukraine aus dem Staatshaushalt bereitstellen. Ein entsprechender Gesetzentwurf wird derzeit im Haushaltsauschuss des Parlaments erörtert und wird dann dem Plenum zur Abstimmung vorgelegt, erklärte Finanzminister der Ukraine Serhij Martschenko in einer Fragestunde im Parlament am Freitag.

17 Februar 2022

Präsident Selenskyj besucht Frontlinie

Präsident Selenskyj besucht Frontlinie

Während der Arbeitsreise in die Region Donezk besuchte Präsident Wolodymyr Selenskyj die Stellungen ukrainischer Soldaten an der vordersten Verteidigungslinie, wo intensiv geschossen wird.

Präsident Selenskyj besucht Frontlinie

Präsident Selenskyj besucht Frontlinie

Während der Arbeitsreise in die Region Donezk besuchte Präsident Wolodymyr Selenskyj die Stellungen ukrainischer Soldaten an der vordersten Verteidigungslinie, wo intensiv geschossen wird.

Ostukraine: Acht Angriffe der Besatzer am Mittwoch

Ostukraine: Acht Angriffe der Besatzer am Mittwoch

Die russischen Besatzungstruppen haben am Mittwoch, dem 16. Februar achtmal die Waffenruhe in der Ostukraine gebrochen. In zwei Fällen setzten sie die durch die Minsker Vereinbarungen verbotenen Waffen ein, teilte die Pressestelle der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) auf Facebook am 17. Februar mit.

16 Februar 2022

15 Februar 2022

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
}