Militär

Ostukraine: Drei Soldaten binnen 24 Stunden verletzt

Ostukraine: Drei Soldaten binnen 24 Stunden verletzt

Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden neunmal ukrainische Armeestellungen in der Ostukraine angegriffen. Sie setzten verschiedene Granatwerfer, schwere Maschinengewehre und andere Schusswaffen ein. Die ukrainischen Einheiten erwiderten entschieden das Feuer und zwangen den Feind zur Einhaltung der Waffenruhe, wie die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 15. April mitteilte.

14 April 2020

Sieben Angriffe der Besatzer im Donbass

Sieben Angriffe der Besatzer im Donbass

Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden siebenmal ukrainische Armeestellungen in der Ostukraine angegriffen. Sie setzten die durch Minsker Vereinbarungen verbotenen 82-mm-Mörser und auch verschiedene Granatwerfer, schwere Maschinengewehre und andere Schusswaffen ein, wie die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 14. April mitteilte.

13 April 2020

11 April 2020

10 April 2020

Soldat im Donbass schwer verletzt

Soldat im Donbass schwer verletzt

In der Ostukraine ist am Freitag ein Soldat der Vereinigten Kräfte durch den Beschuss der russischen Besatzungstruppen verletzt worden.

Ostukraine: Ein toter und zwei verletzte Soldaten binnen 24 Stunden

Ostukraine: Ein toter und zwei verletzte Soldaten binnen 24 Stunden

Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden 21 Mal ukrainische Armeestellungen in der Ostukraine angegriffen. Neunmal setzten sie die durch Minsker Vereinbarungen verbotenen 120-mm- und 82-mm-Mörser ein. Zum Einsatz kamen auch verschiedene Granatwerfer, ein Panzerabwehrraketenkomplex, Waffen der Schützenpanzer, schwere Maschinengewehre und andere Schusswaffen. Die ukrainische Armee setzte aktiv ihre zur Verfügung stehenden Waffen ein, um Provokationen des Feindes zu stoppen und die Situation zu stabilisieren, wie die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 10. April mitteilte.

09 April 2020

Lage im Donbass: Ein Soldat bei Angriffen von Besatzern verletzt

Lage im Donbass: Ein Soldat bei Angriffen von Besatzern verletzt

Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden achtmal ukrainische Armeestellungen in der Ostukraine angegriffen. Dabei setzten sie die durch Minsker Vereinbarungen verbotenen 120-mm- und 82-mm-Mörser, verschiedene Granatwerfer, schwere Maschinengewehre und andere Schusswaffen ein. Die ukrainische Armee setzte ihre zur Verfügung stehenden Waffen ein und behielt die Kontrolle über die Situation, wie die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 09. April mitteilte.

08 April 2020

10 Angriffe von Besatzern im Donbass

10 Angriffe von Besatzern im Donbass

Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden zehnmal ukrainische Armeestellungen in der Ostukraine angegriffen. Dabei setzten sie die durch Minsker Vereinbarungen verbotenen 120-mm- und 82-mm-Mörser, eine Drohne verschiedene Granatwerfer, schwere Maschinengewehre und andere Schusswaffen ein. Die ukrainische Armee setzte ihre zur Verfügung stehenden Waffen ein, um feindliche Provokationen zu stoppen, wie die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 08. April mitteilte.

07 April 2020

8 Angriffe der Besatzungstruppen in der Ostukraine

8 Angriffe der Besatzungstruppen in der Ostukraine

Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden achtmal ukrainische Armeestellungen in der Ostukraine angegriffen. Viermal setzten sie die durch Minsker Vereinbarungen verbotenen 120-mm- und 82-mm-Mörser ein. Sie schossen auch mit Waffen der Schützenpanzer, einem Panzerabwehrraketenkomplex, verschiedenen Granatwerfern, und schweren Maschinengewehren. Die ukrainische Armee setzte ihre zur Verfügung stehenden Waffen ein, um feindliche Provokationen zu stoppen und die Gefahr für das Leben und die Gesundheit der Soldaten zu verhindern, wie die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 07. April mitteilte.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
}