Militär

11 November 2021

Innenminister inspiziert Grenzbiet zu Belarus in Wolhynien

Innenminister inspiziert Grenzbiet zu Belarus in Wolhynien

Innenminister Denys Monastyrskyj besucht am Donnerstag gemeinsam mit den Chefs des Grenzschutzdienstes Serhij Deineko und der Nationalen Polizei Ihor Klymenko sowie mit dem stellvertretenden Kommandeur der Nationalen Garde, Juri Lebid, die Oblast Wolhynien.

10 November 2021

09 November 2021

Fünf Angriffe der Besatzer in der Ostukraine

Fünf Angriffe der Besatzer in der Ostukraine

Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden fünfmal die Waffenruhe in der Ostukraine gebrochen. Sie ignorieren die Vereinbarungen im Rahmen der trilateralen Kontaktgruppe zur Lösung der Situation in der Ostukraine weiter, teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 09. November mit.

08 November 2021

06 November 2021

05 November 2021

Ostukraine: Neun Angriffe der Besatzer binnen 24 Stunden

Ostukraine: Neun Angriffe der Besatzer binnen 24 Stunden

Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden neunmal die Waffenruhe in der Ostukraine gebrochen. Sie greifen die Stellungen der ukrainischen Armee an, um Spannungen aufrecht zu erhalten und das Feuer seitens der Armee zu provozieren, teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 05. November mit.

04 November 2021

03 November 2021

Waffenruhe im Konfliktgebiet Ostukraine 7 Mal gebrochen, ein Soldat getötet

Waffenruhe im Konfliktgebiet Ostukraine 7 Mal gebrochen, ein Soldat getötet

In den letzten 24 Stunden, am 02. November, wurden im Raum der Durchführung der Operation Vereinigter Kräfte (OVK) 7 Verletzungen des Waffenstillstands festgestellt, 2 davon mit dem Einsatz der durch die Minsker Abkommen verbotenen Waffen, gab das Pressezentrum des OVK-Stabs auf Facebook bekannt, berichtet Ukrinform.

02 November 2021

Ostukraine: Soldat kommt am Dienstag ums Leben

Ostukraine: Soldat kommt am Dienstag ums Leben

In der Ostukraine haben die russischen Besatzungstruppen am Dienstag, dem 02. Oktober die Stellungen der ukrainischen Armee in Richtung der Ortschaft Pawlopil beschossen (Stand: 07:00 Uhr). Wie das Verteidigungsministerium der Ukraine mitteilte, setzten sie Schusswaffen ein, ein Soldat der Vereinigten Kräfte wurde dabei tödlich verletzt.

01 November 2021

Ostukraine: 14 Angriffe der Besatzer, ein Soldat verletzt

Ostukraine: 14 Angriffe der Besatzer, ein Soldat verletzt

Die russischen Besatzungstruppen haben am Sonntag, dem 31. Oktober 14 Mal die Waffenruhe in der Ostukraine gebrochen. Ein Soldat erlitt Kampfverletzungen, teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 01. November mit.

30 Oktober 2021

29 Oktober 2021

28 Oktober 2021

27 Oktober 2021

Waffenruhe im Konfliktgebiet Ostukraine 13 Mal gebrochen, ein Soldat getötet

Waffenruhe im Konfliktgebiet Ostukraine 13 Mal gebrochen, ein Soldat getötet

In den letzten 24 Stunden, am 26. Oktober, wurden im Raum der Durchführung der Operation Vereinigter Kräfte (OVK) 13 Verletzungen des Waffenstillstands festgestellt, 6 davon mit dem Einsatz der durch die Minsker Abkommen verbotenen Waffen, gab das Pressezentrum des OVK-Stabs auf Facebook bekannt, berichtet Ukrinform.

26 Oktober 2021

Zwei Soldaten in der Ostukraine verletzt

Zwei Soldaten in der Ostukraine verletzt

Die russischen Besatzungstruppen haben binnen 24 Stunden viermal die Waffenruhe in der Ostukraine gebrochen. Ein Soldat erlitt eine Schusswunde, ein weiterer wurde bei der Explosion eines unbekannten feindlichen Sprengsatzes verletzt, teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 26. Oktober mit.

25 Oktober 2021

23 Oktober 2021

Ostukraine: Zwei Soldaten binnen 24 Stunden verletzt

Ostukraine: Zwei Soldaten binnen 24 Stunden verletzt

Die russischen Besatzungstruppen haben in den vergangenen 24 Stunden 13 Mal die Waffenruhe in der Ostukraine gebrochen. Zwei Soldaten wurden verletzt, teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 23. Oktober mit.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
}