Politik

14.02.2018

Poroschenko und Stoltenberg erörtern Blockierung durch Ungarn der Zusammenarbeit zwischen Ukraine und Nato

Poroschenko und Stoltenberg erörtern Blockierung durch Ungarn der Zusammenarbeit zwischen Ukraine und Nato

Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, bespricht mit dem Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg das Problem mit der Blockierung durch Ungarn der euroatlantischen Integration der Ukraine, gab der Leiter der Mission der Ukraine bei der Nato, Wadim Prystajko, im Kommentar über das bevorstehende Treffen der Politiker in dieser Woche in München bekannt, berichtete der Ukrinform-Korrespondent aus Brüssel.

Kocijancic: EU verfolgt die Situation mit Saakaschwili

Kocijancic: EU verfolgt die Situation mit Saakaschwili

In der Europäischen Union verfolge man die Situation mit der Achtung des Oberhoheitsrechts in der Situation mit dem Ex-Vorsitzenden der Gebietsverwaltung in Odessa, Micheil Saakaschwili, sagte dem Ukrinform-Korrespondenten in Brüssel die Sprecherin der Europäischen Kommission, Maja Kocijancic.

Ponomarjow: Aggression gegen Ukraine hat Interessen Russlands beeinträchtigt

Ponomarjow: Aggression gegen Ukraine hat Interessen Russlands beeinträchtigt

Ex-Abgeordneter der Staatsduma der Russischen Föderation, Ilja Ponomarjow, hat bei der heutigen Einvernahme im Kiewer Bezirksgericht, wo die Gerichtsverhandlung gegen den ehemaligen Präsidenten der Ukraine, Wiktor Janukowitsch, stattfindet, erklärt, er habe gegen den Anschluss der Krim an Russland gestimmt, weil er glaubte, dass das den Interessen Russlands schaden und zur internationalen Isolation Russlands führen würde, ließ ein Ukrinform-Korrespondent berichten.

Lukaschenko: Es gibt keine Alternative für „Minsk“

Lukaschenko: Es gibt keine Alternative für „Minsk“

Der Präsident von Weißrussland, Alexander Lukaschenko, hat gestern in der Sitzung des Sicherheitsrats der Republik Weißrussland seinen Wunsch bekundet, Minsk als Verhandlungsplattform für die Trilaterale Kontaktgruppe zur Lösung des Konflikts im Osten der Ukraine zu bewahren.

13.02.2018

Bundespräsident und Außenministerin Österreichs besuchen im März Kiew und Lwiw

Bundespräsident und Außenministerin Österreichs besuchen im März Kiew und Lwiw

Der Bundespräsident Alexander Van der Bellen und die Bundesministerin für Europa, Integration und Äußeres, Karin Kneissl, der Republik Österreich wollen bei ihrem März-Besuch in der Ukraine auch Kiew und Lwiw besuchen, teilte der ukrainische Botschafter in Österreich, Oleksandr Schtscherba, unter Berufung auf das österreichische Nachrichtenmagazin Profil.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-