Aktuelle Nachrichten

Kuleba sichert sich Unterstützung Polens während seines Vorsitzes in OSZE 2022

Kuleba sichert sich Unterstützung Polens während seines Vorsitzes in OSZE 2022

Der Außenminister der Ukraine, Dmytro Kuleba, hat bei einem Treffens im Rahmen seines Arbeitsbesuchs in Polen mit dem polnischen Außenminister Zbigniew Rau den Vorsitz Polens in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) im Jahr 2022 und die Bedrohungen für die europäische Energiesicherheit durch Nord Stream 2 erörtert.

In Zeit der Besetzung starben in Ostukraine fast 14.000 Menschen

In Zeit der Besetzung starben in Ostukraine fast 14.000 Menschen

Die Besetzung eines Teils des Territoriums unseres Landes durch die Russische Föderation führe zu systemischen Menschenrechtsverletzungen, und in 8 Jahren dieser Besetzung im Osten der Ukraine starben fast 14.000 Ukrainer, schrieb die Menschenrechtsbeauftragte der Werchowna Rada der Ukraine, Ljudmyla Denisowa, auf Facebook nach ihrer Teilnahme an der Sitzung der Generalversammlung der Vereinigung der Menschenrechtsbeauftragten des Mittelmeerraums, berichtet Ukrinform.

US-Außenministerium: Wir verfolgen Situation mit Festnahme von Saakaschwili

US-Außenministerium: Wir verfolgen Situation mit Festnahme von Saakaschwili

Das US-Außenministerium verfolge aufmerksam die Entwicklungen um die Festnahme von Micheil Saakaschwili in Georgien und fordere Tiflis auf, eine faire Behandlung des ehemaligen Präsidenten zu gewährleisten, sagte bei einem Telefonbriefing der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price, berichtet der Korrespondent von Ukrinform in den USA.

Regierungschef: Anti-Oligarchengesetz nicht über Wirtschaft

Regierungschef: Anti-Oligarchengesetz nicht über Wirtschaft

Das Gesetz „Über die Vermeidung von Bedrohungen der nationalen Sicherheit durch übermäßigen Einfluss von Personen mit erheblichem wirtschaftlichem oder politischem Gewicht im öffentlichen Leben (Oligarchen)“ sei das erste aus einem möglichen Gesetzespaket.

NBU-Chef über möglichen BIP-Rückgang im Lockdown-Fall

NBU-Chef über möglichen BIP-Rückgang im Lockdown-Fall

Ein potenzieller Lockdown könne je nach Format und Grad der Verschärfung der Quarantänebeschränkungen zu einem Rückgang des BIP um 0,4 bis 0,6 Prozent führen, erklärte der Vorsitzende der Nationalbank der Ukraine (NBU), Kyrylo Schewtschenko, in einem Interview mit der ukrainischen Internetausgabe lb.ua.

Amtlicher Wechselkurs der Hrywnja

Amtlicher Wechselkurs der Hrywnja

Die Nationalbank hat für den Dienstag, 05. Oktober 2021, den amtlichen Wechselkurs der Hrywnja gegenüber dem US-Dollar auf 26,5722 (am Montag: 26,61) je Dollar festgesetzt.

04 Oktober 2021

Ukrainische Diplomatin besuchte Micheil Saakaschwili in georgischem Gefängnis

Ukrainische Diplomatin besuchte Micheil Saakaschwili in georgischem Gefängnis

Eine ukrainische Konsulin in Georgien hat am Montag Micheil Saakaschwili in einem Gefängnis in der Stadt Rustawi besucht. Das teilte der Sprecher des ukrainischen Außenministeriums, Oleh Nikolenko, mit. Nach Angaben des Sprechers ist der Zustand des Politikers zufriedenstellend, er beschwerte sich über seine Haftbedingungen nicht. Das Außenministerium der Ukraine und die ukrainische Botschaft in Tiflis würden Saakaschwili weiter konsularisch und rechtlich unterstützen.

Lwiw nähert sich der „roten“ Corona-Stufe – Bürgermeister Sadowyj

Lwiw nähert sich der „roten“ Corona-Stufe – Bürgermeister Sadowyj

Die Dynamik der Krankenhauseinweisungen von Patienten mit Coronavirus und die Zahl der festgestellten positiven PCR-Tests in Lwiw bringe die Stadt näher an die rote epidemiologische Zone, betonte Lwiwer Bürgermeister Andrij Sadowyj, berichtet Ukrinform unter Berufung auf den Pressedienst des Stadtrats von Lwiw.

Festnahme in Kyjiw: Mann tötete 2014 verwundete Soldaten

Festnahme in Kyjiw: Mann tötete 2014 verwundete Soldaten

Der Sicherheitsdienst der Ukraine SBU hat in Kyjiw ein Mitglied der illegalen Militärformationen der so genannten „Volksrepublik Donezk“ festgenommen. 2014 gehörte der Mann einer Einheit, die verwundete ukrainische Soldaten liquidierte, gab die Presselle des SBU am Montag bekannt.

Die Ukraine stellt Einpumpen von Gas in Speicheranlagen ein

Die Ukraine stellt Einpumpen von Gas in Speicheranlagen ein

Das Gaseinpumpen in unterirdische Speicher wurde vorübergehend ausgesetzt, aber wenn sich die Temperatur ändert, kann „Ukrtransgaz“ (Ukrainisches Unternehmen mit staatlichem Eigentum, das Naftogaz-Gruppe angehört) es schon bis Ende der Woche wieder aufnehmen.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-