Aktuelle Nachrichten

23 September 2022

Abhaltung von Pseudo-Referenden durch Russland ändert nichts an Zielen der Ukraine, Gebiete zu befreien - Maljar

Abhaltung von Pseudo-Referenden durch Russland ändert nichts an Zielen der Ukraine, Gebiete zu befreien - Maljar

Für die Ukraine spiele es keine Rolle, ob Russland auf den besetzten Gebieten eine simulierte Willensbekundung durchführe, rechtlich seien diese Gebiete ukrainisches Territorium und die Ziele ihrer Befreiung haben sich nicht geändert, erklärte die stellvertretende Verteidigungsministerin der Ukraine, Hanna Maljar, in einem Interview mit dem YouTube-Kanal „Island“, berichtet Ukrinform.

In Torezk 19 Menschen aus einem von Raketen zerstörten Hochhaus geborgen

In Torezk 19 Menschen aus einem von Raketen zerstörten Hochhaus geborgen

In der Stadt Torezk in der Region Donezk zogen Retter 19 Menschen, darunter zwei Kinder, aus den Trümmern eines von russischen Raketen zerstörten Hochhauses, teilte der Leiter der regionalen Militärverwaltung von Region Donezk, Pawlo Kyrylenko, im Online-Dienst Telegram mit, berichtet Ukrinform.

Russen beschossen am Abend Slowjansk

Russen beschossen am Abend Slowjansk

Am Donnerstag, dem 22. September, beschossen russische Truppen Slowjansk in der Region Donezk, teilte der Leiter der militärisch-zivilen Verwaltung der Stadt, Wadym Ljach, auf Facebook mit.

Laute Explosion am frühen Morgen in Melitopol

Laute Explosion am frühen Morgen in Melitopol

Eine Explosion erklang am Morgen im vorübergehend eingenommenen Melitopol. Die Eindringlinge wollen die Bewohner einschüchtern, schrieb der Bürgermeister von Melitopol, Iwan Fjodorow, im Online-Dienst Telegram, berichtet Ukrinform.

22 September 2022

Straßenausstellung „Raschismus ist …“ in Kyjiw

Straßenausstellung „Raschismus ist …“ in Kyjiw

Im Park des Ewigen Ruhms in der ukrainischen Hauptstadt wurde eine Straßenausstellung „Raschismus ist...“ zum Verständnis der Quasi-Ideologie des modernen Russland, das die Ideen des Faschismus und des Bolschewismus vereint.

Verweigern Sie den Kampf oder ergeben sich – ukrainische Armeeführung appelliert an russische Soldaten

Verweigern Sie den Kampf oder ergeben sich – ukrainische Armeeführung appelliert an russische Soldaten

Die russischen Soldaten können sich legal ihren Kriegseinsatz verweigern oder sich ergeben. Die Ukraine garantiert den Kriegsgefangenen die Behandlung gemäß den Genfer Konventionen sowie medizinische und rechtliche Hilfe der internationalen Organisationen. Das geht aus einem Aufruf des ukrainischen Armeekommandos an die Soldaten des Feindes hervor. Die Abteilung für strategische Kommunikationen der Streitkräfte der Ukraine veröffentlichte den Aufruf auf Telegram.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-