Aktuelle Nachrichten

19 April 2024

72 russische Attacken an der Front zurückgeschlagen –  Generalstab

72 russische Attacken an der Front zurückgeschlagen – Generalstab

In den letzten 24 Stunden hat die ukrainische Armee 72 russische Attacken an der Front zurückgeschlagen. Insgesamt gab es 79 Gefechte zwischen den ukrainischen und russischen Truppen, teilte der Generalstab am 19. April 2024 in seinem Lagebericht (Stand: 18:00 Uhr) auf Facebook mit.

US-Repräsentantenhaus nimmt Hürde auf dem Weg zu Abstimmung über Ukraine-Hilfe

US-Repräsentantenhaus nimmt Hürde auf dem Weg zu Abstimmung über Ukraine-Hilfe

Das US-Repräsentantenhaus hat am Freitag eine verfahrenstechnische Hürde auf dem Weg zur Abstimmung über Hilfen für die Ukraine in Höhe von mehr als 60 Milliarden Dollar genommen. Mit Stimmen von 316 zu 94 Abgeordneten wurde die Regelung verabschiedet, die die Debatte und die eigentliche Abstimmung über das Auslandshilfepaket ermöglicht, berichtet The Hill.

Raketenangriff auf Dnipro: Zahl der Verletzten auf 24 gestiegen

Raketenangriff auf Dnipro: Zahl der Verletzten auf 24 gestiegen

Nach einem russischen Raketenangriff auf die Stadt Dnipro ist die Zahl der verletzten Menschen auf 24 gestiegen. Die Rettungsarbeiten in dem am meisten beschädigten Wohnhaus dauern an, teilte der Leiter der militärischen Administration der Region Dnipropetrowsk, Serhij Lysak, auf Telegram, mit.

Selenskyj besucht Kommandopunkt bei Tschassiw Jar

Selenskyj besucht Kommandopunkt bei Tschassiw Jar

Präsident Selenskyj hat am Freitag einen der Kommandopunkte der 41. mechanisierten Brigade besucht. Die Brigade verteidigt die Stadt Tschassiw Jar, teilte das Staatsoberhaupt auf Telegram mit.

Selenskyj besucht Region Donezk

Selenskyj besucht Region Donezk

Präsident Wolodymyr Selenskyj besuchte in der Region Donezk ukrainische Verteidiger, die sich in der medizinischen Abteilung der 95. separaten Luftlandebrigade in Behandlung befinden.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz auf „ukrinform.de“ obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von übersetzten Texten aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Texte mit dem Vermerk „Werbung“ oder mit einem Disclaimer: „Das Material wird gemäß Teil 3 Artikel 9 des Gesetzes der Ukraine „Über Werbung“ Nr. 270/96-WR vom 3. Juli 1996 und dem Gesetz der Ukraine „Über Medien“ Nr. 2849-IX vom 31. März 2023 und auf der Grundlage des Vertrags/der Rechnung veröffentlicht.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-