Aktuelle Nachrichten

Region Cherson 36 Mal befeuert, zwei Jugendliche verwundet

Region Cherson 36 Mal befeuert, zwei Jugendliche verwundet

Russische Truppen haben am vergangenen Tag 36 Mal das Territorium der Region Cherson angegriffen. Vier Menschen wurden dabei verletzt, darunter zwei Jugendliche, gab Jaroslaw Januschewytsch, Leiter der Chersoner Militärverwaltung, im Online-Dienst Telegram bekannt, berichtet Ukrinform.

300 russische Verwundete in der Stadt Starobilsk stationär behandelt – Generalstab

300 russische Verwundete in der Stadt Starobilsk stationär behandelt – Generalstab

Die russischen Truppen erleiden täglich hohe Verluste. Nur in der chirurgischen Abteilung eines Stadtkrankenhauses in Starobilsk in der Region Luhansk werden derzeit mehr als 300 russische Soldaten behandelt, teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte am 21. Januar in seinem Lagebericht (Stand: 06:00 Uhr) auf Facebook mit.

20 Januar 2023

Schmyhal nennt drei Prioritäten der Regierung

Schmyhal nennt drei Prioritäten der Regierung

Premierminister Denys Schmyhal nannte heute in der Regierungssitzung die drei Prioritäten der Arbeit der Regierung, darunter den Beginn der Verhandlungen über den Beitritt der Ukraine zur EU.

Russen attackieren Kramatorsk, eine Rakete schlägt bei einem Kindergarten ein

Russen attackieren Kramatorsk, eine Rakete schlägt bei einem Kindergarten ein

In der Region Donezk starteten die russischen Invasoren am Morgen einen Raketenangriff auf Kramatorsk, die Rakete schlug in der Nähe eines Kindergartens ein. Awdijiwka stand am Morgen auch unter zwei massiven Artilleriebeschüssen, berichtete der Leiter der regionalen Militärverwaltung von Region Donezk, Pawlo Kyrylenko, im Online-Dienst Telegram und veröffentlichte Fotos der Zerstörungen.

Selenskyj dankt Biden für neue Militärhilfe

Selenskyj dankt Biden für neue Militärhilfe

Der ukrainische Staatschef Wolodymyr Selenskyj hat sich beim US-Präsidenten Joe Biden für eine neue Militärhilfe für die Ukraine im Wert von 2,5 Milliarden Dollar bedankt.  

Luftwaffe flog 21 Angriffe auf feindliche Stellungen – Generalstab

Luftwaffe flog 21 Angriffe auf feindliche Stellungen – Generalstab

Die ukrainische Luftwaffe hat binnen 24 Stunden 21 Angriffe auf Gebiete mit Personal und Waffen der Russen und sieben auf die Stellungen der feindlichen Flugabwehrsysteme geflogen. Es wurde auch drei russische Drohnen vom Typ Lanzet abgeschossen, teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte am 20. Januar in seinem Lagebericht (Stand: 06:00 Uhr) auf Facebook mit.

19 Januar 2023

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2023 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-