Aktuelle Nachrichten

09 März 2023

Russische Armee versucht weiter, Stadt Bachmut einzukesseln -  Generalstab

Russische Armee versucht weiter, Stadt Bachmut einzukesseln - Generalstab

Die russische Armee gibt ihre Versuche nicht auf, die Stadt Bachmut einzukreisen und weiter die administrativen Grenzen der Oblaste Donezk und Luhansk zu erreichen. Sie konzentriert ihre Anstrengungen im Raum Kupjansk, Lyman, Bachmut, Awdijiwka und Schachtarsk, teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte am 09. März in seinem Lagebericht (Stand: 18:00 Uhr) auf Facebook mit.

AKW Saporischschja wieder am Stromnetz

AKW Saporischschja wieder am Stromnetz

Das Atomkraftwerk Saporischschja ist wieder ans Stromnetz angeschlossen. Die für die Notversorgung eingesetzten 18 Dieselgeneratoren wurden abgeschaltet.

SBU hebt russisches Agentennetz aus

SBU hebt russisches Agentennetz aus

Der Sicherheitsdienst der Ukraine SBU hat neue Agenten des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB festgenommen. Sie sammelten geheime Informationen über Stationierung der ukrainischen Militäreinheiten, teilte der SBU auf Telegram mit.

Drei Tote bei Beschuss von Haltestelle in Cherson

Drei Tote bei Beschuss von Haltestelle in Cherson

Der Feind hat bei einem Beschuss der Stadt Cherson eine öffentliche Haltestelle getroffen. Drei Menschen kamen ums Leben, gab der Chef des Präsidentenbüros, Andrij Jermak, auf Telegram.   

Folgen von Raketenangriff in Region Lwiw

Folgen von Raketenangriff in Region Lwiw

Die Einsatzkräfte des Katastrophenschutzdienstes beseitigen nach einem russischen Raketenangriff auf den Rajon Solotschiw in der Region Lwiw die Trümmer der Wohnhäuser. Der beim Raketeneinschlag entstandene Brand ist bereits gelöscht.  

Zahl der Toten in Region Lwiw auf fünf gestiegen

Zahl der Toten in Region Lwiw auf fünf gestiegen

Die Zahl der Todesopfer nach einem Raketenangriff auf den Rajon Solotschiw in der Region Lwiw ist auf fünf gestiegen.  Unter den Trümmern wurde die Leiche eines 60-jährigen Mannes gefunden, meldet der Leiter der militärischen Administration der Oblast Lwiw Maxym Kosyzkyj im Messengerdienstg Telegram.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz auf „ukrinform.de“ obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von übersetzten Texten aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Texte mit dem Vermerk „Werbung“ oder mit einem Disclaimer: „Das Material wird gemäß Teil 3 Artikel 9 des Gesetzes der Ukraine „Über Werbung“ Nr. 270/96-WR vom 3. Juli 1996 und dem Gesetz der Ukraine „Über Medien“ Nr. 2849-IX vom 31. März 2023 und auf der Grundlage des Vertrags/der Rechnung veröffentlicht.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-