Aktuelle Nachrichten

Verluste Russlands liegen bei 220.450 Soldaten

Verluste Russlands liegen bei 220.450 Soldaten

Die Verteidigungskräfte der Ukraine töteten vom 24. Februar 2022 bis 19. Juni 2023 rund 220.450 russische Eindringlinge. Allein binnen eines Tages liegen Verluste der Russen bei 630 Soldaten.

18 Juni 2023

17 Gefechte bei Lyman, Bachmut, Awdijiwka und Marjinka - Generalstab

17 Gefechte bei Lyman, Bachmut, Awdijiwka und Marjinka - Generalstab

Die russischen Truppen konzentrieren ihre Hauptanstrengungen weiter bei Lyman, Bachmut, Awdijiwka und Marjinka. In den letzten 24 Stunden gab es an diesen Frontabschnitten 17 Gefechte, teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte am 18. Juni in seinem Lagebericht (Stand: 18:00 Uhr) auf Facebook mit.

EU beschleunigt Waffenlieferungen an die Ukraine - EU-Kommissar Breton

EU beschleunigt Waffenlieferungen an die Ukraine - EU-Kommissar Breton

Die Europäische Union beschleunigt die Waffenlieferungen an die Ukraine, um die Gegenoffensive des Landes gegen die russischen Streitkräfte zu unterstützen. Das erklärte EU-Kommissar für Binnenmarkt und Dienstleistungen, Thierry Breton, in einem Interview für Le Parisien, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters.

Mykolajiw: Nicht-Cholera-Vibrionen in Gewässern gefunden

Mykolajiw: Nicht-Cholera-Vibrionen in Gewässern gefunden

Im Fluss Inhulez und im Dnipro-Bug-Liman in der südlichen Region Mykolajw sind Nicht-Cholera-Vibrionen nachgewiesen worden. Das gibt das regionale Zentrum für Kontrolle und Prävention von Infektionskrankheiten in Mykolajiw auf Facebook bekannt.  

Gebiet Cherson gestern 68 Mal beschossen, 1 Zivilist getötet

Gebiet Cherson gestern 68 Mal beschossen, 1 Zivilist getötet

Russische Truppen haben am vergangenen Tag 68 Mal die Region Cherson beschossen, insgesamt wurden 467 Geschosse und Raketen mit schwerer Artillerie, Mörsern, Mehrfachraketenwerfern „Grad“, unbemannten Luftfahrzeugen und Flugzeugen abgefeuert.

17 Juni 2023

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz auf „ukrinform.de“ obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von übersetzten Texten aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Texte mit dem Vermerk „Werbung“ oder mit einem Disclaimer: „Das Material wird gemäß Teil 3 Artikel 9 des Gesetzes der Ukraine „Über Werbung“ Nr. 270/96-WR vom 3. Juli 1996 und dem Gesetz der Ukraine „Über Medien“ Nr. 2849-IX vom 31. März 2023 und auf der Grundlage des Vertrags/der Rechnung veröffentlicht.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-