Aktuelle Nachrichten

Rund 230.000 russische Soldaten in der Ukraine getötet

Rund 230.000 russische Soldaten in der Ukraine getötet

Die ukrainische Armee hat vom 24. Februar 2022 bis 03. Juli 2023 etwa 230.260 russische Soldaten getötet. In den letzten 24 Stunden wurden 600 Russen liquidiert, teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte auf seiner Facebook-Seite mit.

02 Juli 2023

Einige Mitarbeiter und Kollaborateure von Rosatom verlassen AKW Saporischschja

Einige Mitarbeiter und Kollaborateure von Rosatom verlassen AKW Saporischschja

Manche Mitarbeiter von Rosatom (der russische Energiekonzern – Red.), die in das Atomkraftwerk Saporischschja gebracht wurden, und einige Kollaborateure, die einen Vertrag mit Rosatom abschließen und Führungspositionen im Fake-Unternehmen vom Konzern innehatten, hätten Ende der vorigen Wochen die Stadt Enerhodar verlassen.

Installation zum Gedenken an Opfer in Butscha

Installation zum Gedenken an Opfer in Butscha

Vor dem Eingang in den städtischen Park in Butscha wurde eine Installation zum Gedenken an Einwohner der Stadt errichtet, die während der russischen Besatzung im März 2022 ums Leben gekommen waren.  

01 Juli 2023

Mögliche Bedrohungen: Stawka-Sitzung im AKW Riwne

Mögliche Bedrohungen: Stawka-Sitzung im AKW Riwne

Die Sitzung der Stawka, des Oberkommandos der Ukraine, hat am Samstag im Atomkraftwerk Riwne unter dem Vorsitz von Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj stattgefunden. Ziel sei es gewesen, mögliche Bedrohungen für die Anlage vor Ort zu bewerten, schrieb der Staatschef auf Telegram.

30 Gefechte binnen 24 Stunden - Generalstab

30 Gefechte binnen 24 Stunden - Generalstab

Der Feind konzentriert seine Hauptanstrengungen weiter bei Lyman, Bachmut und Marjinka. In den letzten 24 Stunden gab es 30 Gefechte, teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte am 01. Juli in seinem Lagebericht (Stand: 18:00 Uhr) auf Facebook mit.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz auf „ukrinform.de“ obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von übersetzten Texten aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Texte mit dem Vermerk „Werbung“ oder mit einem Disclaimer: „Das Material wird gemäß Teil 3 Artikel 9 des Gesetzes der Ukraine „Über Werbung“ Nr. 270/96-WR vom 3. Juli 1996 und dem Gesetz der Ukraine „Über Medien“ Nr. 2849-IX vom 31. März 2023 und auf der Grundlage des Vertrags/der Rechnung veröffentlicht.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-