Aktuelle Nachrichten

Die Ukraine verlängert Vertrag mit Pfizer

Die Ukraine verlängert Vertrag mit Pfizer

Das Gesundheitsministerium habe den Vertrag mit Pfizer über die Lieferung des Impfstoffs gegen COVID-19 für 2022-2023 mit klaren Impfstofflieferterminen verlängert, sagte heute auf einem Briefing der Gesundheitsminister der Ukraine, Wiktor Ljaschko, berichtet Ukrinform.

Coronavirus: Fallzahl in Kyjiw bleibt hoch - 1.631

Coronavirus: Fallzahl in Kyjiw bleibt hoch - 1.631

In der Hauptstadt haben sich am vergangenen Tag 1.631 Personen mit dem Coronavirus infiziert, es gebe bereits 289.694 bestätigte Infektionen, gab heute auf Facebook der Bürgermeister von Kyjiw, Vitali Klitschko, bekannt, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

Mögliche Invasion Russlands: USA können zusätzliche Militärhilfe der Ukraine bereitstellen - CNN

Mögliche Invasion Russlands: USA können zusätzliche Militärhilfe der Ukraine bereitstellen - CNN

Die Administration des US-Präsidenten Joe Biden erwägt angesichts russischer Truppenbewegungen an der Grenze und einer möglichen Invasion die Entsendung von Militärberatern und der zusätzlichen militärischen Ausrüstung einschließlich Waffen in die Ukraine. Das berichtet der US-amerikanische Fernsehsender CNN unter Berufung auf mehrere Quellen, die mit den Überlegungen vertraut sind.

Die Ukraine prognostiziert Rekord-Maisernte - bis zu 40 Mio. Tonnen

Die Ukraine prognostiziert Rekord-Maisernte - bis zu 40 Mio. Tonnen

Die nächste Etappe in der Entwicklung der Pflanzenproduktion in der Ukraine sollte die Tiefverarbeitung von Mais werden. Das werde sowohl die eigene Gasproduktion als auch hochwertiges Futter für Nutztiere sicherstellen, sagte gestern der Minister für Agrar- und Lebensmittelpolitik der Ukraine, Roman Leschtschenko, berichtet Ukrinform unter Berufung auf den Pressedienst des Ministeriums.

Zwei Island-Patrouillenboote in die Ukraine gebracht

Zwei Island-Patrouillenboote in die Ukraine gebracht

Der Frachter Ocean Grand hat zwei Patrouillenboote der Klasse Island aus den USA in die Ukraine in die Ukraine gebracht. Das Schiff erreichte schon ukrainische Hoheitsgewässer, teilte die Pressestelle der ukrainischen Marine mit.

IWF gibt nächste Kredittranche für die Ukraine frei

IWF gibt nächste Kredittranche für die Ukraine frei

Das Exekutivdirektorium des Internationalen Währungsfonds hat die Verlängerung der gültigen Kreditvereinbarung mit der Ukraine (Stand-By Arrangement) und die Auszahlung der nächsten Kredittranche für das Land beschlossen. Das teilte die Finanzinstitution gegenüber Ukrinform mit.

Ostukraine: Zwei Soldaten innerhalb von 24 Stunden verletzt.

Ostukraine: Zwei Soldaten innerhalb von 24 Stunden verletzt.

Die russischen Besatzungstruppen haben binnen 24 Stunden siebenmal die Waffenruhe in der Ostukraine gebrochen. Zwei Soldaten wurden bei Angriffen der Besatzer verletzt, teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 23. November mit.

Amtlicher Wechselkurs der Hrywnja

Amtlicher Wechselkurs der Hrywnja

Die Nationalbank hat für den Dienstag, den 23. November 2021, den amtlichen Wechselkurs der Hrywnja gegenüber dem US-Dollar auf 26,6588 (am Montag: 26,5594) je Dollar festgesetzt.

22 November 2021

Zentrenergo will Kohle auf dem Seeweg importieren

Zentrenergo will Kohle auf dem Seeweg importieren

Die ukrainische öffentliche Aktiengesellschaft „Zentrenergo“ plant, die Kohlelieferungen auf dem Seeweg auf einer ständigen Grundlage zu sichern, um die Risiken einer Energieblockade zu vermeiden, die die Russische Föderation gegen die Ukraine begann.

Coronavirus: Fallzahl in Kyjiw 358

Coronavirus: Fallzahl in Kyjiw 358

In der Hauptstadt haben sich am vergangenen Tag 358 Personen mit dem Coronavirus infiziert, es gebe bereits 288.063 bestätigte Infektionen, gab heute auf Facebook der Bürgermeister von Kyjiw, Vitali Klitschko, bekannt, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

Ein Soldat in der Ostukraine verletzt

Ein Soldat in der Ostukraine verletzt

Die russischen Besatzungstruppen haben am Montag dreimal die Stellungen der ukrainischen Armee in der Ostukraine angegriffen. Das teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) mit.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-