Aktuelle Nachrichten

Italien will die Ukraine auf dem Weg in EU helfen – Ministerpräsidentin Meloni

Italien will die Ukraine auf dem Weg in EU helfen – Ministerpräsidentin Meloni

Italien wird der Ukraine helfen, Kriterien für einen Beitritt zur EU schnellstmöglich zu erfüllen und die Aufnahme der Beitrittsverhandlungen zu beschleunigen. Das sagte die Ministerpräsidentin des Landes Georgia Meloni bei einer Pressekonferenz mit dem ukrainischen Regierungschef Denys Schmychal am Mittwoch in Rom.

Schmyhal trifft sich in Rom mit Italiens Präsident Mattarella

Schmyhal trifft sich in Rom mit Italiens Präsident Mattarella

Regierungschef der Ukraine Denys Schmychal und der italienische Staatspräsident Sergio Mattarella haben sich in Rom zu Gesprächen getroffen. Beide Politiker sprachen über die bilaterale Zusammenarbeit im Finanz- und Verteidigungsbereich, meldet das Regierungsportal.

91 Ukrainer aus Sudan evakuiert

91 Ukrainer aus Sudan evakuiert

Das ukrainische Außenministerium setzt in Zusammenarbeit mit anderen Behörden die Evakuierungsmission für ukrainische Staatsbürger in Sudan fort, Bisher wurden 91 Ukraine aus dem Krisenland evakuiert, teilte der Sprecher der Behörde, Oleh Nikolenko, auf Facebook mit.

Alle Anlagen auf Tschornobyl-Gelände zu Normalbetrieb zurückgekehrt - Selenskyj

Alle Anlagen auf Tschornobyl-Gelände zu Normalbetrieb zurückgekehrt - Selenskyj

Alle wissenschaftlichen und sicherheitstechnischen Unternehmen auf dem Gelände des stillgelegten Atomkraftwerk Tschornobyl sind nach der Befreiung von russischen Truppen zu einem Normalbetrieb zurückgekehrt. Es ist aber notwendig, zu verhindern, dass Russland die Atomenergie für die Erpressung nutzen kann, schrieb Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj auf Facebook.

Heftige Kämpfe um Bachmut und Marjinka – Generalstab

Heftige Kämpfe um Bachmut und Marjinka – Generalstab

Die russischen Truppen konzentrieren ihre Anstrengungen auf Angriffsoperationen bei Bachmut, Awdijiwka und Marjinka. An diesen Frontabschnitten wurden 39 Attacken der Russen von den ukrainischen Einheiten abgewehrt, teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte am 26. April in seinem Lagebericht (Stand: 06:00 Uhr) auf Facebook mit. Die heftigsten Kämpfe dauern um Bachmut und Marjinka an, heißt es.

Kommandeur von Kräften für Spezialoperationen besucht Bachmut

Kommandeur von Kräften für Spezialoperationen besucht Bachmut

Der Kommandeur von Kräften für Spezialoperationen (SSO) Brigadegeneral Wiktor Chorenko hat die umkämpfte Stadt Bachmut besucht. Der General macht sich vor Ort mit der Situation vertraut und sprach mit Soldaten der SSO-Einheiten, die in Bachmut kämpfen, teilte die SSO mit.

188.410 russische Soldaten seit Kriegsbeginn getötet

188.410 russische Soldaten seit Kriegsbeginn getötet

Die ukrainische Armee hat vom 24. Februar 2022 bis 26. April 2023 etwa 187.410 russische Soldaten getötet. Binnen 24 Stunden wurden 640 Russen liquidiert, teilte der Generalstab der ukrainischen Streitkräfte auf seiner Facebook-Seite mit.

25 April 2023

General Syrskyj nennt Gründe für Verteidigung von Bachmut

General Syrskyj nennt Gründe für Verteidigung von Bachmut

Nach Ansicht des Befehlshabers der ukrainischen Landstreitkräfte Generaloberst Olexand Syrskyj haben die Kämpfe um die Schlacht Bachmut eine wichtige Bedeutung sowohl für den Feind als auch für die Ukraine. „Während mehrerer Monate halten wir an diesem Abschnitt einer Offensive des Feindes stand und verhindern, dass er die Front erweitert. Außerdem fügen wir dem Feind bedeutende Verluste zu, vernichten seine erfahrensten Einheiten, Waffen und Technik“, sagte Syrskyj in einem Interview für die Nachrichtenagentur Interfax.

Russische Truppen beschießen erneut Orichiw

Russische Truppen beschießen erneut Orichiw

Die Frontstadt Orichiw in der Region Saporischschja wurde erneut von den russischen Invasoren beschossen, teilte der Leiter der Militärverwaltung von Region Saporischschja, Jurij Malaschko, auf Telegram mit, berichtet Ukrinform.

Russen werfen fünf Lenkfliegerbomben auf Region Cherson ab

Russen werfen fünf Lenkfliegerbomben auf Region Cherson ab

Am Dienstag, dem 25. April, haben russische Truppen fünf Lenkfliegerbomben auf eine der Siedlungen der Gemeinde Bilosersk im Gebiet Cherson abgeworfen, Informationen über die Opfer werden noch geklärt, ließ die Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine im Online-Dienst Telegram mitteilen.

Kupjansk: Frauenleiche aus den Trümmern von Heimatmuseum geborgen

Kupjansk: Frauenleiche aus den Trümmern von Heimatmuseum geborgen

Aus den Trümmern des Heimatsmuseums in der Stadt Kupjansk ist eine tote Frau geborgen worden. Eine weitere Person kann sich noch unter den Trümmern befinden, teilte der Leiter der militärischen Administration der Oblast Charkiw, Oleh Synjehubow, im Fernsehen mit.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-