Tschernihiw: Zahl der Verletzten nach Detonation bei Munitionsausstellung gestiegen

Tschernihiw: Zahl der Verletzten nach Detonation bei Munitionsausstellung gestiegen

Ukrinform Nachrichten
Die Zahl der Verletzen nach einer Detonation bei der Munitionsausstellung in der Stadt Tschernihiw wächst. Wie der Sender Suspilne auf Telegram berichtet, wurden mindestens vier Kinder und drei Erwachsene verwundet. Ein Kind sei am Arm genäht worden.

Das Staatliche Ermittlungsbüro soll im Fall ermitteln, teilte die Sprecherin der regionalen Polizei mit. Nach Angaben der Pressestelle des Stadtrates von Tscherhihiw genehmigte der Rat die Ausstellung nicht und hatte keine Kenntnis davon.

Der Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 13:30 Uhr im historischen Zentrum der Regionalhauptstadt im Norden der Ukraine. Laut dem Leiter der militärischen Administration der Oblast Tschernihiw, Wjatscheslaw Tschaus, befindet sich ein zweijähriges Kind auf Intensivstation.

Nach vorläufigen Angaben explodierte ein Panzerabwehr-Granatwerfer in den Händen eines Kindes.    


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-