104 russische Folterkammern in befreiten Gebieten entdeckt - Generalstaatsanwalt Kostin

104 russische Folterkammern in befreiten Gebieten entdeckt - Generalstaatsanwalt Kostin

Ukrinform Nachrichten
Die ukrainischen Sicherheitsbehörden haben in den von Russen befreiten Gebieten 104 Folterkammern in acht Regionen des Landes entdeckt. Das gab der Generalstaatsanwalt Andrij Kostin bei einer internationalen Menschenrechtskonferenz bekannt.

Die meisten Folterstätten richteten die Russen in der Region Charkiw ein, insgesamt 25. In der Region Saporischschja habe es 18 Folterkammern, in der Region Cherson 11, in der Region Donezk 10 sowie 19 in Russland gegeben. Nach Angaben der Generalstaatsanwaltschaft werden 90 Prozent der Gefangenen gefoltert, sagte Kostin. Das sei eine vorher geplante Politik Russlands.   


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2024 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-