Es gibt 134 Sanktionen gegen russische und weißrussische Sportler

Es gibt 134 Sanktionen gegen russische und weißrussische Sportler

Ukrinform Nachrichten
Derzeit seien 134 Sportsanktionen gegen russische und weißrussische Athleten in Kraft, sagte im ukrainischen Fernsehen der Minister für Jugend und Sport der Ukraine, Wadym Gutzait, berichtet Ukrinform.

„Zum heutigen Stand gibt es 134 Sanktionen in allen Verbänden, in allen Sportarten. Wir sprechen von mehr als 100 Verbänden ... Ich möchte darauf hinweisen, dass dahinter sehr starke Arbeit steckt“, sagte Gutzait.

Nach seinen Worten wurden Sportbeschränkungen zunächst ohne bestimmte Gültigkeitsdauer eingeführt. Das Ministerium für Jugend und Sport, die Führung des Nationalen Olympischen Komitees und die Sportverbände arbeiten ständig daran, dass möglichst viele russische und weißrussische Athleten von internationalen Wettkämpfen ausgeschlossen werden.

Aber es gibt mehrere Sportarten, bei denen wohlhabende Russen in der Führung sind, die diese Sportarten finanzieren und die Situation beeinflussen.

„In all den Jahren waren sie sehr in diese Sportarbeit integriert. Es ist schwierig, aber wir arbeiten an unserer diplomatischen Front“, fügte der Regierungsbeamte hinzu.

Gutzait stellte ferner fest, dass die ukrainische Seite alle Situationen des möglichen Auftretens von Athleten aus der Russischen Föderation oder Weißrussland bei diesen oder anderen Wettkämpfen verfolgt und Maßnahmen ergreift.

„Wir arbeiten, schreiben, telefonieren. Wir sprechen darüber auf internationaler Ebene. Bisher gelingt das alles uns, weil wir praktisch keine russischen Athleten sehen. Aber die Frage der Zulassung russischer und belarussischer Athleten zur internationalen Arena ist ausschließlich eine Entscheidung der Verbände, das sind öffentliche Organisationen, die im letzten Moment russische und belarussische Athleten unter neutraler Flagge zulassen können“, sagte er.

Wie berichtet haben die skandinavischen Sportorganisationen während des Jahrestreffens in Oslo (Norwegen) ihre klare Position zur Unzulässigkeit der Rückkehr von Russen und Weißrussen zum internationalen Sport erklärt.

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-