Heute ist der Tag der Himmelshundertschaft

Heute ist der Tag der Himmelshundertschaft

Ukrinform Nachrichten
Heute ist in der Ukraine der Tag der Himmelshundertschaft.

Der Tag wird jährlich am 20. Dezember laut dem Präsidialerlass vom 11. Februar 2015 "Über die Ehrung der Heldentat der Teilnehmer der Revolution der Würde und die Verewigung des Andenkens an der Himmelshundertschaft" begangen.

Eben an diesen Tagen, vor 5 Jahren während der Revolution der Würde erreichte die Konfrontation zwischen dem Volk und damaligen Regime ihre Spitze. Am 20. Februar 2014 ist die größte Zahl der Maidan-Aktivisten gefallen. Am nächsten Tag, den 21. Februar erkannten die Behörden der Ukraine rechtlich die gefallenen Teilnehmer der Maidan-Kundgebung als Opfer an. Am gleichen Tag hat man Abschied von gefallenen Aufständischen genommen. Sie wurden während der Trauerreden "Himmelshundertschaft" genannt. Bei dem Abschied klingt das Trauerlied "Plyne Katscha", das zum ukrainischen Volksrequiem geworden ist.

Die traurige Liste der Himmelshundertschaft wurde am 22. Januar 2014 erstellt, als die Aktivisten von Maidan Serhij Nigojan und Mychailo Shysnewskyj bei den Auseinandersetzungen im Zentrum der Hauptstadt durch Schüsse starben.  Am gleichen Tag wurde im Wald nahe Kyjiw die Leiche von dem Aktivisten Juri Werbyzkyj mit Spuren von Foltern gefunden. Bis zum 18. Februar 2018 zählte man bereits neun Gefallene. Vom 18. bis 20. Februar starben auf Maidan am meisten Menschen - 78 Mann, nach dem 20. Februar noch 20 Menschen. Außer den Ukrainern sind Opfer des Regimes von Janukowytsch Weißrussen, Armenier und Georgier geworden. Sie alle gehören dem Memorial der Kämpfer für die ukrainische Unabhängigkeit, der Himmelshundertschaf an.

19 февраля 2014 года - Активисты на Майдане Незалежности пережили тяжелую ночь противостояний / Фото из архива
103 Helden der Himmelshundertschaf wurde postum der Titel Held der Ukraine verliehen. Drei Ausländer, die Bürger Weißrusslands Mychailo Shysnewskyj, Georgiens Zurab Churzija und David Kipiani wurden postum mit Orden der Himmelshundertschaf gewürdigt. Die Ukraine bezahlte einen zu hohen Preis für ihre Befreiung von Diktatur und ihre Zivilisationswahl, ein Teil Europas zu sein.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-