Angriff auf Handziuk: EU-Kommissar Hahn fordert Strafe - Foto

Angriff auf Handziuk: EU-Kommissar Hahn fordert Strafe - Foto

Ukrinform Nachrichten
Johannes Hahn, der für EU-Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsfragen zuständige EU-Kommissar hat sich in der Nacht mit gesellschaftlichen Aktivisten getroffen und gefordert, Besteller des Angriffs auf Kataryna Handziuk zur Verantwortung heranzuziehen.

Dies teilte die EU-Vertretung in der Ukraine auf Twitter mit.

“Obwohl es tiefe Nacht ist, hat Johannes Hahn das erste Treffen in der Ukraine eben mit gesellschaftlichen Aktivisten und dem Anwalt von Kateryna Handziuk durchgeführt", betonte die EU-Vertretung.

Hahn wies darauf hin, dass "die Angriffe auf die Aktivisten unannehmbar seien". Ihm zufolge sei es notwendig, Schuldige und Besteller zur Verantwortung heranzuziehen.

Wie berichtet hält sich der EU-Erweiterungskommissar Johannes Hahn am Freitag, den 9. November zu einem Besuch in der Ukraine auf. 

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-