Am 22. Juni Gedenk- und Trauertag für Opfer des Zweiten Weltkriegs in Ukraine

Am 22. Juni Gedenk- und Trauertag für Opfer des Zweiten Weltkriegs in Ukraine

444
Ukrinform
Am 22. Juni 1941 hat Nazi-Deutschland trotz des geheimen Nichtangriffsvertrages (Molotow-Ribbentrop-Pakt 1939) und einer engen Militär-wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und der UdSSR die sowjetischen Einheiten entlang die gante Grenze von dem Ostsee bis zum Schwarzen Meer angegriffen. Der deutsch-sowjetische Krieg 1941-1945 als ein Teil aber der Hauptteil des Zweiten Weltkriegs begann.

Die Ukraine war wegen der Hitler-Aggression und todbringender Fehleinschätzungen der Stalin-Führung am meisten betroffen. Die größte Achse des Kriegs überrollte durch ihr ganzes Territorium bis in die kleinste Ortschaft. Die Ukrainische Richtung war dem Unternehmen Barbarossa zufolge eine der wichtigsten. Anfang Dezember 1941 besetzte Wehrmacht praktisch die ganze Ukraine.

Das Ziel des Naziregimes war die Eroberung und die Kolonisierung der Ukraine, die Vernichtung ihrer Menschlichkeit. Praktisch sofort wurde das Territorium der damaligen Ukraine verteilt und durch das Netz der Vernichtungslager bedeckt. Zigtausende Menschen verschiedener Nationalitäten wurden in Kiew, Charkow, Dnipropetrowsk, Riwne und anderen Städten und Dörfern erschossen. Zu einer schrecklichen Tragödie während der Besatzungszeiten ist die Vernichtung der Zivilbevölkerung in Babyn Jar in Kiew geworden. Innerhalb der Besatzungsjahre sind in der Ukraine ungefähr 3,9 Millionen Zivilmenschen ums Leben gekommen. Knapp 2,4 Millionen Mann wurden aus der Ukraine nach Deutschland verschleppt. Tausende und Abertausende starben.  

Die Ukraine wurde wegen des Zweiten Weltkrieges aus allen Ländern der Welt am meisten betroffen. Menschliche Verluste werden mit 8 bis 10 Millionen Menschenleben sowohl der Militärs als auch der Zivilbevölkerung geschätzt.  Und das ist mehr als zusammengefasste Verluste Großbritanniens, Kanadas, der USA und Frankreichs. Ruiniert waren 714 Städte und stadtähnliche Ortschaften, über 28.000 Dörfer. Zehn Millionen Menschen sind ohne Unterkunft geblieben. So waren die Folge der Auseinandersetzung der zwei totalitären Regimes.  

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-