OSZE-Beobachtermission nimmt Patrouillenfahrten von Horliwka wieder auf

OSZE-Beobachtermission nimmt Patrouillenfahrten von Horliwka wieder auf

Ukrinform Nachrichten
Die Sonderbeobachtungsmission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (SMM OSZE) in der Ukraine hat die Patrouillenfahrten von ihrem Stützpunkt in der Stadt Horliwka wiederaufgenommen. Das geht aus der einem Bericht der Beobachtermission hervor.

Dem Bericht zufolge stellten die Beobachter um 15:40 Uhr am 18. Oktober fest, dass eine Kette und ein Vorhängeschloss am Zufahrtstor zum Stützpunkt der Mission in der von der ukrainischen Regierung nicht kontrollierten Stadt Horliwka entfernt wurden und das Tor geöffnet war. In einem Zelt vor dem Stützpunkt habe es keine Menschen und in der Nähe des Zeltes keine Fahrzeuge gegeben. Ein Team der Sonderbeobachtungsmission verließ den Stützpunkt, um die Patrouillenfahrt durchzuführen. und kehrte um 16:03 Uhr zurück.

Am 17. Oktober blockierten die Besatzer die Ausfahrt von dem Stützpunkt der OSZE-Beobachtermission in Horliwka. Den Beobachtern wurde verboten, ihr Hotel zu verlassen.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-