Russischer Sputnik-Impfstoff wird nicht zugelassen werden – Gesundheitsminister Stepanow

Russischer Sputnik-Impfstoff wird nicht zugelassen werden – Gesundheitsminister Stepanow

Ukrinform Nachrichten
Der russische Impfstoff Sputnik V wird in der Ukraine „unter keinen Umständen zugelassen werden“.

Das erklärte Gesundheitsminister Maxym Stepanow in einer Fragestunde im Parlament am Freitag, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. Auf eine Anmerkung, dass das russische Vakzin in einigen Ländern der EU zugelassen wurde, sagte Stepanow, dass Russland in diesen Ländern „kein Teil des Territoriums besetzt hat“.

Die Impfkampagne startete in der Ukraine am 24. Februar. Am 23. Februar erhielt die Ukraine erste 500.000 Dosen des Impfstoffs Covishield. Das Vakzin wird vom Serum Institute of India unter unter Lizenz von Oxford/AstraZeneca hergestellt. Bis zum 31. März rechnet das Gesundheitsministerium mit einer Lieferung von weiteren 1,5 Millionen Dosen dieses Impfstoffs. Im März werden auch 117.000 Dosen des Impfstoffs Pfizer-BioNTech im Rahmen der COVAX-Initiative erwartet. Nach einem nationalen Impfungsplan werden in der ersten Phase das für die Behandlung von Corona-Patienten zuständiges medizinische Personal geimpft werden.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2021 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-