Selenskyj: Die Schweiz stellte Donbass 17 Lastwagen mit humanitärer Hilfe zur Verfügung

Selenskyj: Die Schweiz stellte Donbass 17 Lastwagen mit humanitärer Hilfe zur Verfügung

fotos
Ukrinform Nachrichten
Die Schweiz werde in diesem Jahr 1,4 Millionen Franken für die Versorgung der Einwohner von Donezk mit dem Trinkwasser bereitstellen und sie habe bereits 17 Lastwagen mit humanitärer Hilfe für die Wasserabklärung im Donbass und für ein Krankenhaus in Slowjansk bereitgestellt, erklärte Präsident Wolodymyr Selenskyj in seiner Rede während des gemeinsamen Besuchs mit der Schweizer Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga des Kommunalbetriebs „Wasser von Donbass“, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Wir begrüßen das neue Schweizer Kooperationsprogramm mit der Ukraine für die nächsten drei Jahre. Aus seiner Gesamtfinanzierung sind für Bedürfnisse von „Wasser von Donbass“ im Jahr 2020 1,4 Millionen Franken bereitgestellt worden. Und heute empfangen wir mit der Präsidentin eine humanitäre Fracht aus der Schweizerischen Eidgenossenschaft – es sind noch 17 Lastwagen“, sagte Selenskyj.

Nach den Worten des Präsidenten der Ukraine haben diese 15 Lastwagen Chemikalien und Reagenzien zur Wasserabklärung, persönliche Schutzmittel für das Zentralkrankenhaus in Slowjansk gebracht, ein anderer – Geräte für die Wasserabklärung in Wolnowacha und Mariupol.

Die Präsidentin der Schweiz, Simonetta Sommaruga, stellte ihrerseits fest, dass derzeit 300 Tonnen Hilfsmittel für die Wasserabklärung sowie entsprechende Geräte übergeben werden, damit die Menschen sauberes Wasser bekommen können.

„Das ist nicht die letzte humanitäre Hilfe aus der Schweiz. Im September planen wir die nächste große humanitäre Hilfe. Die Schweiz ist Verwahrer-Staat der Genfer Konventionen und wird in diesem Sinne weiterhin alles tun, damit das humanitäre Völkerrecht in diesem Konflikt eingehalten wird und die Zivilbevölkerung und die Objekte der zivilen Infrastruktur unter dem Schutz sind“, sagte Sommaruga.

Foto: Büro des Präsidenten

yv


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2020 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-