Parlament beschließt chemische Kastration für Kinderschänder

Parlament beschließt chemische Kastration für Kinderschänder

Ukrinform Nachrichten
Das ukrainische Parlament hat die Strafen für Kinderschänder verschärft.

Ein entsprechendes Gesetz zur Änderung der Gesetze wurde vom Parlament mit 247 Stimmen angenommen, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. Der Artikel 152 des Gesetzes sieht eine zwangsläufige chemische Kastration für Pädophile vor. Die Personen, die ihre Taten im Alter bis 18 Jahre oder die Personen, die älter als 65 Jahre sind, werden der Kastration nicht unterziehen. Auch ein nationales Register für Kinderschänder wird eingerichtet.

Den Tätern, die an Gruppenvergewaltigungen teilnahmen oder Minderjährige vergewaltigten, drohen nach dem Gesetz Haftstrafen von sieben bis 15 Jahre, statt 12 Jahre wie früher.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-