Heratschenko über besetzte Gebiete: Wir werden mit Moskau sprechen

Heratschenko über besetzte Gebiete: Wir werden mit Moskau sprechen

Ukrinform Nachrichten
Die Ukraine werde über die besetzten Gebiete direkt mit Moskau, das den Krieg entfesselt hätte, und nicht mit der Besatzungs-Pseudo-Regierung sprechen.

Dies schrieb die Vizeparlamentschefin, die Bevollmächtigte des Präsidenten für friedliche Regelung der Situation in den Regionen Donezk und Luhansk, Iryna Heraschtschenko in Facebook.

Sie verwies darauf, dass ein "Optimist" (der Parlamentsabgeordnete Serhij Leschtschenko - Red.) in einem Interview für Nowa Gaseta erklärte, dass der "neue Präsident auf der Popularitätswoge die besetzen Gebiete besuchen könne und dass er sich als seinen Berater darstelle".   (Die Rede war von dem Präsidentschaftskandidaten Wolodymyr Selenskyj - Red.)".

Darüber hinaus betonte Heraschtschenko, dass "Poroschenko Donezk und Luhansk, die von Orcas befreit werden, unbedingt besuche. Wie er innerhalb dieser Jahre im Unterscheid von all anderen Kandidaten Awdiijwka, Mariupol, Keteryniwka, Schikokyne und andere Städte und Ortschaften im ukrainischen Donbass besucht hätte".

Zuvor betonte Serhij Leschtschenko, der Parlamentsabgeordnete, der Berater des Präsidentschaftskandidaten Wolodymyr Selenskyj in einem Interview für Nowa Gaseta, dass es nach den Wahlen eventuelle Änderungen in der Politik bezüglich des Donbass und der Krim geben könne.

"Der Machtwechsel erlöst beim Volk auf jeden Fall die Aufbruchstimmung. Wir werden den Abzug der russischen Truppen aus den Gebieten der Ukraine kaum durchsetzen können. Allerdings kann der neue Staatschefs die humanitäre Politik anders gestalten. Der neue Präsident kann auf der Popularitätswoge die besetzen Gebiete besuchen. Es wäre ein Gang, es wäre ein Signal", betonte Leschtschenko.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-