Klimkin: Donbass als russische Kolonie kann nicht künstlich in die Ukraine implantiert werden

Klimkin: Donbass als russische Kolonie kann nicht künstlich in die Ukraine implantiert werden

Ukrinform Nachrichten
Die von Russland besetzten Gebiete des Donbass können nicht „als die russische Kolonie künstlich in die zivilisierte und demokratische Ukraine implantiert werden.“

Das schrieb Außenminister der Ukraine Pawlo Klimkin auf Twitter. „Wir können über Übergangsperiode, verschiedene Ansätze und Modalitäten besprechen, über dieses Grundprinzip aber nicht“, so der Minister. Er betonte dabei, in der Ukraine werde es der freie, ukrainische und europäische Donbass geben.

Am 11. Oktober fanden in den besetzten Gebieten der Ukraine die illegalen „Wahlen der Anführer und Abgeordneten“ der so genannten „Volksrepubliken Donezk und Luhansk“ statt. Die Ukraine und die meisten Länder der Welt verurteilten diese „Fake-Wahlen“ und erkennen ihre Ergebnisse nicht an.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-