40 Länder machen Russland für Abschuss der OSZE-Drohne verantwortlich

40 Länder machen Russland für Abschuss der OSZE-Drohne verantwortlich

176
Ukrinform
Russland und die von ihm unterstützten bewaffneten Formierungen seien für Beschuss und Absturz der Drohne der OSZE-Sonderbeobachtungsmission (SMM) am 27. Oktober in der Nähe der Grenze zu der Russischen Föderation verantwortlich.

Das geht aus der Erklärung der Europäischen Union hervor, die bei der Sitzung des OSZE-Forums für Sicherheitszusammenarbeit in Wien veröffentlicht wurde.

Es wurde betont, dass jede Einmischung gegen die technische Ausrüstung der OSZE-SMM "dem Geist der Abkommen von Minsk widerspreche". "Diejenigen, die für eine beliebige absichtliche Beschädigung, die Vernichtung oder den Verlust der SMM-Drohnen und anderer Ausrüstung verantwortlich sind, müssen die Strafe tragen, sowohl politische, als auch finanzielle", heißt es in der EU-Erklärung.

Außer 28 Mitgliedsländer der Europäischen Union haben sich auch die Beitrittskandidaten zu der Erklärung angeschlossen: Mazedonien und Montenegro, Albanien, Länder der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) - Island, Norwegen und Liechtenstein, Mitgliedsländer des Europäischen Wirtschaftsraums sowie die Ukraine, Moldawien, Georgien, Andorra und San Marino.

nj

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-