Ungarischer Außenminister weigert sich, Einfluss Russlands auf ukrainisch-ungarische Beziehungen zu kommentieren

Ungarischer Außenminister weigert sich, Einfluss Russlands auf ukrainisch-ungarische Beziehungen zu kommentieren

186
Ukrinform
Der ungarische Außenminister Peter Szijjarto hat sich geweigert, Russlands Einfluss auf die Verschlechterung der ukrainisch-ungarischen Beziehungen zu kommentieren. Solche Bewertungen seien nicht in seiner Kompetenz.

Das sagte er am Mittwoch während des Warschauer Sicherheitsforums auf die Frage des Ukrinform-Korrespondenten in Warschau.

„Ich habe das von den Vertretern der ukrainischen Behörden gehört. Aber die Bewertung, ob es stimmt oder nicht, gehört nicht zu meiner Kompetenz. Sie bestehen auf Russlands Einfluss in der Ukraine, also ist das die Aufgabe der ukrainischen Behörden, diesem entgegenzuwirken“, erklärte Szijjarto.

Am Mittwoch übergab der Leiter des ungarischen Außenministeriums, Peter Szijjarto, dem Außenminister der Ukraine, Pawlo Klimkin, den ungarischen Entwurf eines Abkommens über die Unterstützung der nationalen Minderheit in Transkarpatien. Die Minister vereinbarten, sich das nächste Mal während des OSZE-Ministerrats in Mailand Anfang Dezember zu treffen.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-