„Volksfront“ vermutet, dass Russland die Asow-Häfen blockiert

„Volksfront“ vermutet, dass Russland die Asow-Häfen blockiert

195
Ukrinform
Die Parlamentsfraktion der Partei „Volksfront“ erklärt, dass die Inspektion und das Stoppen der Handelsschiffe, die in die Asowschen Häfen fahren, ein wahrscheinlicher Beginn ihrer Blockade ist.

Das sagte in dsr Sitzung des Schlichtungsrates der Vorsitzende der Fraktion Maksym Burbak, teilt ein Ukrinform-Korrespondent mit.

„Die russischen FSB-Grenzer haben begonnen, Handelsschiffe zu stoppen und zu inspizieren, die in die Asowschen Häfen der Ukraine kursieren, und jetzt haben sie die ukrainischen Fischschiffe aus Otschakow und Berdjansk in Besitz genommen. Es ist ein rechtswidriges, aggressives Vorgehen. Die Meereskräfte des Feindes auf der Krim werden forciert. Es ist sehr wahrscheinlich, dass dies der Beginn der Blockade unserer Asow-Häfen ist“, sagte er.

Der Vorsitzende der Fraktion betonte, dass das Parlament „angemessen und konsequent“ handeln, Sanktionen der Ukraine gegen das Aggressor-Land erweitern soll.

Ihm zufolge wurde im Parlament eine Reihe von Gesetzesvorlagen diesbezüglich registriert, die man vereinen und verabschieden soll.

Am 3. Mai teilte der Staatsgrenzschutzdienst der Ukraine mit, dass die Russen eine harte Politik des Stoppens und der Überprüfung von Schiffen begonnen haben, die durch die Straße von Kertsch fahren. Nach Angaben der Behörde halten die russischen Sonderdienste seit dem 30. April täglich die Schiffe an, um zu inspizieren und die Besatzung zu identifizieren.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-