Poroschenko: Im Donbass ist nicht „kalter“, sondern „heißer“ Krieg

Poroschenko: Im Donbass ist nicht „kalter“, sondern „heißer“ Krieg

Ukrinform Nachrichten
Die UN-Friedensmission in den vorübergehend besetzten Gebieten der Regionen Donezk und Luhansk könne nicht gleichzeitig mit der Präsenz dort der russischen Truppen stattfinden, erklärte der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, in einem Interview mit CBS News, teilt sein Pressedienst mit.

„Es ist unmöglich, dass die Friedensmission gleichzeitig mit der Präsenz dort der russischen Truppen stattfindet“, sagte Poroschenko und fügte hinzu, die Mission sei ein Instrument für die Ausübung von Druck auf Russland, damit es Truppen aus den besetzten Gebieten abzieht.

Er betonte auch, dass die Wahlen in den vorübergehend besetzten Gebieten von Donbass erst nach der vollständigen Umsetzung der Friedensmission möglich sind.

„Viele Beobachter glauben, dass wir hier in der Ukraine einen kalten Krieg haben. Ich möchte sie enttäuschen, es ist nicht der kalte Krieg. Das ist ein heißer Krieg. Und jeden Tag haben wir tote Zivilisten und tote ukrainische Soldaten“, sagte der Präsident.

yv

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-