Situation im Donbass nach wie vor angespannt

Situation im Donbass nach wie vor angespannt

Ukrinform Nachrichten
In den letzten 24 Stunden blieb die Situation im Raum der Durchführung der Operation der Vereinten Kräfte (OVK) im Donbass angespannt.

Die Kampfhandlungen wurden vorwiegend Richtung Donezk, Switlodarsk und Mariupol geführt. Der Gegner versuchte erneut, die Verteidigung der ukrainischen Einheiten zu schwächen, indem er die Abkommen von Minsk nicht eingehalten hatte.  

Das geht aus dem Bericht des Pressezentrums der Operation der Vereinten Kräfte hervor.

In den letzten 24 Stunden und in der Nacht zum 4. Mai setzten die russischen terroristischen Truppen verbotene Waffen in der Nähe der Ortschaften Switlodarsk, Juhanske, Troizke, Prytschepyliwka, Nowotoschkiwske, Zajtsewe, Krymsjke, Kamenka, Talakowka ein. In Folge aktiver Verteidigungshandlungen sind zwei Okkupanten ums Leben gekommen, drei weitere wurden verwundet – Angaben des Nachrichtendienstes.

nj

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-