Aneignung durch Russland des Eigentums auf Krim: Ukraine wendet sich an Internationalen Gerichtshof

Aneignung durch Russland des Eigentums auf Krim: Ukraine wendet sich an Internationalen Gerichtshof

352
Ukrinform
Die Ukraine habe zwei neue Informationsbriefe an den Internationalen Strafgerichtshof über die Verletzung des Eigentumsrechts auf dem Territorium der Krim geschickt, sagte auf einem Briefing der Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine, Jurij Luzenko, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

„Neben der Verteidigung der Interessen des Staates auf dem Territorium der Krim sind auf dem vorübergehend besetzten Territorium praktisch das Kinderzentrum „Artek“, das militärische Sanatorium „Jaltinskij“, das Sanatorium „Sori Ukrainy“, der internationale Flughafen „Simferopol“, eine Reihe von anderen Vermögenkomplexen angeeignet worden, wir bekommen auch die Anträge von privaten Eigentümern“, sagte er.

Nun hat sich die Generalstaatsanwaltschaft Luzenko zufolge an den Internationalen Strafgerichtshof gewendet.

Er räumte auch ein, dass diese beiden Informationsbriefe über den Schutz der Rechte des Staates auf dem vorübergehend besetzten Territorium sowie privates Eigentums in Zukunft entscheidend für das Schicksal des gesamten Eigentums auf dem Territorium der Krim sein werden.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-