Rasmussen: Westen muss der Ukraine Waffen geben und Friedenstruppen im Donbass stationieren

Rasmussen: Westen muss der Ukraine Waffen geben und Friedenstruppen im Donbass stationieren

405
Ukrinform
Um das Blutvergießen im Donbas zu stoppen, muss der Westen der Ukraine moderne Verteidigungswaffen gewähren und UN-Friedenstruppen entlang der Grenze zur Russischen Föderation stationieren lassen.

Solche Meinung im Artikel für die führende kanadische Ausgabe „The Globe and Mail“ hat der ehemalige Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen zum Ausdruck gebracht.

„Europa, Kanada und die Vereinigten Staaten haben jetzt die Möglichkeit, zur politischen Lösung dieses Krieges beizutragen: erstens, sie können dem ukrainischen Militär die Verteidigungsausrüstung zur Verfügung stellen, und zweitens, eine mächtige UN-Friedensmission im Donbass stationieren“, schreibt Rasmussen.

Er erinnerte daran, dass Russland selbst den Vorschlag über die Stationierung von UN-Truppen in der Ukraine unterbreitet hat. „Der Moskauer Resolutionsentwurf hat sich als typischer Putin-Bluff erwiesen, der gegen einige UN-Prinzipien verstößt, das heißt, er ist inakzeptabel in seiner jetzigen Form...“, äußert sich der Ex-Generalsekretär.

„Wenn Russland seine Truppen abzieht und die Souveränität der Ukraine wiederherstellt, werden wir die größte Belohnung bieten können - die Milderung des Sanktionsregimes. Dieses Gericht serviert man nicht in Teilen: Eine komplette Aufhebung der Sanktionen ist erst nach der vollen Erfüllung durch Russland seiner Verpflichtungen möglich“, fuhr Rasmussen fort.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-