Russland muss Truppen aus dem Donbass abziehen - Volker

Russland muss Truppen aus dem Donbass abziehen - Volker

Ukrinform Nachrichten
Der amerikanische Sonderbeauftragte für die Ukraine, Kurt Volker, fordert Abzug russischer Truppen aus der Ostukraine.

Volker sagte dem russischen Sender RainTV: „Man muss klar verstehen, dass es im Donbass russische Truppen gibt, in den Regionen Donezk und Luhansk. Dort gibt es auch Militärtechnik“, sagte er. Nach Angaben der OSZE sei die russische Seite für die meisten Waffenstillstandsverletzungen verantwortlich. Das Interesse Russland destabilisiere die Lage, so Volker. „Wir müssen Voraussetzungen für eine reale Waffenruhe schaffen“, betonte der Sonderbeauftragte.

Die Staats- und Regierungschefs des „Normandie-Formats“ schlagen laut Volker wieder die Waffenruhe vor. Das würde einen guten Schritt für die Lösung des Konflikts sein. Die Wahlen im Donbass seien nur nach dem Truppenabzug möglich.

Kurt Volker hatte sich zuvor mit dem Berater des russischen Staatspräsidenten Wladislaw Surkow in Minsk getroffen.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-