Lawrow will „Volksrepubliken Donezk und Luhansk“ konstruktiv beeinflussen

Lawrow will „Volksrepubliken Donezk und Luhansk“ konstruktiv beeinflussen

1128
Ukrinform
Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat beim Treffen mit dem Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier versprochen, Russland werde einen Einfluss auf die Terroristen aus der „Volksrepubliken Donezk und Luhansk“ ausüben, damit sie eine konstruktive Haltung einnehmen würden.

Russland tue auch bei der Umsetzung des Minsker Abkommens seinen Teil, sagte Lawrow beim Treffen in Jekaterinburg, berichtet der russische Dienst der BBC.

Frank-Walter Steinmeier erklärte in Jekaterinburg, das Minsker Abkommen sei der wichtigste Teil der Konfliktlösung in der Ostukraine.

Bei einer Rede vor russischen Studenten sprach sich Steinmeier für die weitere Aufrechthaltung des Dialogs zwischen Deutschland und Russland aus.

ch

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit «Werbung» und «PR» markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>