Nato: Russland hat keine Beweise für seine Anschuldigungen gegen die Ukraine

Nato: Russland hat keine Beweise für seine Anschuldigungen gegen die Ukraine

695
Ukrinform
Die Nato erklärte, Russland habe keine überzeugenden Beweise für die Terrorvorwürfe gegen die Ukraine auf der besetzten Krim geliefert, sagte in einem Kommentar für DW der Beamte im Hauptquartier der Allianz.

„Wir verfolgen aufmerksam und mit Besorgnis die Zuspitzung der Spannung zwischen Russland und der Ukraine. Wir begrüßen die entschlossene Verurteilung von der Ukraine des Terrorismus in all seinen Formen und Erscheinungen. Wir stellen fest, dass die Ukraine die Vorwürfe Russlands voll entkräftet und klar zu verstehen gegeben hat, dass Kiew der Wiederherstellung der territorialen Integrität mit ausschließlich politischen und diplomatischen Mitteln ergeben ist. Wir stellen auch fest, dass Russland keine überzeugenden Beweise für seine Vorwürfe gegen die Ukraine geliefert hat“, heißt es im Bericht.

In der Allianz erklärte man auch, dass die militärischen Handlungen der Russischen Föderation auf der Krim dem Abbau der Spannungen nicht helfen, und rief man Russland zur Deeskalation auf.

Darüber hinaus hat die Nato wiederholt bestätigt, dass die Allianzmitglieder in ihrer Unterstützung der Souveränität und territorialen Integrität der Ukraine einig sind, und forderten Russland auf, seine widerrechtliche und illegitime Annexion der Krim aufzuheben.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-