Präsident will OSZE-Polizeimission beim „Normandie-Treffen“ diskutieren

Präsident will OSZE-Polizeimission beim „Normandie-Treffen“ diskutieren

326
Ukrinform
Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, wird das Thema des Einsatzes der bewaffneten Polizeieinheiten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in der Zone der Antiterror-Operation (ATO) beim nächsten Treffen im Normandie-Format berühren.

Das sagte er in einem Interview mit den ukrainischen Fernsehsendern, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

Er sagte, er habe darüber in Washington mit der Führung der Vereinigten Staaten, der UN, den Präsidenten von Frankreich und Polen gesprochen.

„Wir haben einen absolut klaren Plan, und dieser Plan ist folgender: Wir werden nicht zulassen, dass Russland in der Welt ein Bild schafft, dass angeblich beide Seiten an der Nicht-Erfüllung der Abkommen von Minsk schuldig sind. Und das Wesentliche in meiner Position ist, dass es nicht stimmt. Und davon wurde unsere proukrainische Weltkoalition in Kenntnis gesetzt. Wenn wir über die Notwendigkeit der Wahlen sprechen, so haben sie Voraussetzungen: Wir müssen für Ruhe sorgen“, betonte das ukrainische Staatsoberhaupt.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-