Eskalation in Awdijiwka: Poroschenko telefoniert mit Steinmeier

01.03.2017 17:33 429

Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, hatte ein Telefongespräch mit dem neu gewählten Bundespräsidenten von Deutschland, Frank-Walter Steinmeier, und besprach mit ihm die Zuspitzung der humanitären Lage im Raum Awdijiwka, berichtet der Pressedienst des ukrainischen Staatschefs.

Poroschenko gratulierte Steinmeier zu seinem sicheren Sieg bei den Wahlen des Bundespräsidenten am 12. Februar. „Im Amt als Außenminister von Deutschland sind Sie ein wahrer Freund der Ukraine geworden. Dies ist eine sichere Grundlage für die weitere Entwicklung der Freundschaft zwischen unseren Völkern, schon auf Ihrem neuen Posten, als Bundespräsident“, betonte das ukrainische Staatsoberhaupt.

Poroschenko hob die zentrale Rolle hervor, die Deutschland und seine politische Führung im Prozess der Wiederherstellung der Souveränität und territorialen Integrität der Ukraine spielen.

Sie erörterten auch eingehend die neue Eskalation der russischen Aggression im Donbass. „Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Zuspitzung der humanitären Lage im Raum Awdijiwka gerichtet, wo die russischen Söldner Zivilobjekte weiter beschießen und vor allem den Zugang zu Wasserfiltration-Station blockieren, was die Wasserversorgung einer ganzen Region gefährdet“, betonte man im Pressedienst des Präsidenten.

Poroschenko äußerte auch die Erwartungen, dass im März die Krim-Sanktionen verlängert werden.

yv

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-