50.000 Mitzeichner: Bundestagspetition für Anerkennung des Holodomor in der Ukraine erreicht Quorum

50.000 Mitzeichner: Bundestagspetition für Anerkennung des Holodomor in der Ukraine erreicht Quorum

Ukrinform Nachrichten
Die Petition an den Bundestag für die Anerkennung des Holodomor 1932-1933 in der Ukraine als Genozid an dem ukrainischen Volk haben 50.000 Menschen unterzeichnet.

Damit erreichte die Petition das notwendige Quorum, teilte der Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, mit. „Der Deutsche Bundestag möge beschließen, so wie die 23 Regierungen der anderen Länder dieser Welt, dass der Holodomor in der Ukraine in den 1932-1933 Jahren, ein Genozid an dem ukrainischen Volke, verursacht durch sowjetische Regime unter der Führung von Stalin, ist!“, heißt es in der Petition. Der Botschafter erwartet jetzt schwere Beratungen mit Mitgliedern des Bundestags.

Die Initiatorin der Petition mit der Nummer 89118 war die Aktivistin aus München Natalia Tkatschuk. Die Petition kann man auf der Webseite des Parlaments bis Ende des Tages am 27. Mai unterzeichnen.

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2019 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-