Angebliches Nowitschok-Labor in Schichany wird abgerissen

Angebliches Nowitschok-Labor in Schichany wird abgerissen

372
Ukrinform
Die Gebäude des Forschungsinstituts für Chemie Gosniiocht in der russischen Stadt Schichany werden abgerissen.

Das teilt die russische Nachrichtenagentur Ria Nowosti unter Berufung auf den Bürgermeister der Stadt Andrei Tatarinow. Der Bauschutt würde in Hochtemperaturöfen verbrannt und auf Sonderdeponien entsorgt, sagte er. Nach Berichten der britischen Medien stammt angeblich das Nervengift Nowitschok aus diesem Labor in Schichany. Nowitschok wurde für den Anschlag auf den russischen Ex-Doppelagenten Sergej Skripal im englischen Salisbury eingesetzt. Sergej Skripal und seine Tochter Julia wurden am 4. März Opfer eines Attentats mit dem Nervengift. Die britische Premierministerin Theresa May sagte, Russland sei „höchstwahrscheinlich“ für diesen Giftanschlag verantwortlich.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-