Riesiger Cyberangriff in der Ukraine: Regierungsnetze, Banken, Fernsehsender, Telefonnetze betroffen

532
Ukrinform
Eine riesige Cyberattacke hat Computernetze der zahlreichen ukrainischen Unternehmen, der Regierung der Ukraine lahmgelegt. Betroffen sind unter anderem die Unternehmen „Kyivenergo“, „Ukrtelekom“, „Oschtschadbank“, „Nowa Poschta“ und zahlreiche kleinere Firmen, berichtet ain.ua.

Die Webseiten des Regierungsportals, des Innenministeriums, der Kiewer Stadtverwaltung funktionieren mit Problemen.

Laut dem Vizepremierminister Pawlo Rosenko sind Computer im Ministerkabinett sind mit einem Virus infiziert.

Nach Angaben von ain.ua. handelt es sich um einen Virus wie WannaCry.  

Wie Censor.net berichtet, sind auch Webseiten von „Korrespondent“, „KP in der Ukraine“ und „Fernsehkanal 24“ angegriffen worden.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-