Stoltenberg: Nato will keinen neuen Kalten Krieg mit Russland

Stoltenberg: Nato will keinen neuen Kalten Krieg mit Russland

723
Ukrinform
Atlantisches Bündnis wolle keinen neuen Kalten Krieg mit Russland, erklärte während des Expertentreffens im Rahmen des Nato-Gipfels der Generalsekretär der Allianz, Jens Stoltenberg, berichtet der Ukrinform-Korrespondent in Polen.

„Unsere Position ist klar: Nato sucht keine Konfrontation, wir wollen keinen neuen Kalten Krieg, er ist der Geschichte überlassen und soll dort bleiben. Wir suchen einen konstruktiven Dialog mit Russland, wir wollen alle Missverständnisse klären und das Risiko von militärischen Zwischenfällen reduzieren, die außer Kontrolle geraten können“, erklärte Stoltenberg.

Alles, was die Allianz ihm zufolge macht, hat defensive Natur und ist proportional und transparent in Übereinstimmung mit den internationalen Verpflichtungen.

Er berichtete auch über die Pläne der Stationierung in Polen, Litauen, Lettland und Estland von multinationalen Bataillonskampfgruppen der Nato, die die USA, Deutschland, Kanada und Großbritannien befehligen werden.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-