Deeskalation im Donbass: Muschenko erwartet von der OSZE konkrete Schritte

Deeskalation im Donbass: Muschenko erwartet von der OSZE konkrete Schritte

540
Ukrinform
Die Spezielle Beobachtermission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in der Ukraine muss sich darum bemühen, dass die Spannungen abgebaut und die Abkommen von Minsk von illegalen bewaffneten Gruppen eingehalten werden.

Darüber berichtet der Pressedienst des Verteidigungsministeriums der Ukraine nach dem Treffen des Chefs des Generalstabs der Ukraine, Wiktor Muschenko, mit dem Chef der Speziellen OSZE-Beobachtungsmission in der Ukraine, Ertugrul Apakan.

„Wir sind sehr besorgt über solche Erhöhung der Intensität der Verstöße gegen die Abkommen von Minsk seitens russischer Terroristen“, sagte Muschenko und fügte hinzu, dass er von der OSZE-Beobachtungsmission in der Ukraine praktische Schritte zum Abbau der Spannungen und die Einhaltung der Vereinbarungen von Minsk erwartet.

Der Chef des Generalstabs informierte den Vorsitzenden der Speziellen OSZE-Beobachtermission darüber, dass die Streitkräfte der Ukraine im Juni 5 Soldaten verloren haben, und 75 Soldaten wurden verletzt.

yv

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Texte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2018 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-
*/ ?>