Spektakulärer Fund: Grenzschützer stellten 17 gestohlene Gemälde aus Verona sicher

Spektakulärer Fund: Grenzschützer stellten 17 gestohlene Gemälde aus Verona sicher

391
Ukrinform
Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, hat den ukrainischen Grenzschützern und Mitarbeitern der Militärstaatsanwaltschaft zur erfolgreichen Aktion für die Suche nach gestohlen Gemälde aus dem städtischen Museum in Verona gratuliert.

Laut Poroschenko beweise diese Aktion, dass die Ukraine effektiv gegen Schmuggel und Korruption kämpfe. Nach Angaben des Staatschefs würden Gemälde auf einen Wert von 16 Millionen Euro geschätzt.    

Der Chef des Grenzschutzdienstes der Ukraine, Wiktor Nasarenko, teilte mit, dass die Ermittler die Gemälde am 6. Mai in der Region Odessa, nahe der ukrainisch-moldawischen Grenze, gefunden hätten. Sie sollten in Moldawien gebracht werden. Ein Gutachten habe bereits am 7. Mai bestätigt, dass um Originalgemälde gehe.

17 Gemälde, darunter Werke von Rubens, Tintoretto, Caroto, Pisanello und Mantegna, wurden am 11. November 2015 aus dem städtischen Museum Castelvecchio in Verona gestohlen.

ch

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-