Justizminister: Wir fordern von Russland die Übergabe von vier Ukrainern

Justizminister: Wir fordern von Russland die Übergabe von vier Ukrainern

339
Ukrinform
Das Justizministerium der Ukraine schickte an die russische Seite die entsprechenden Dokumente bezüglich der Übergabe von vier früher zu Unrecht verurteilten Ukrainern – Senzow, Koltschenko, Afanasjew und Soloschenko. Nun hat das Justizministerium der Russischen Föderation 30 Tage, um die Antwort zu geben.

Das sagte auf dem TV-Kanal „5-Kanal“ der Justizminister der Ukraine, Pawlo Petrenko.

Dem Minister zufolge gibt es jetzt eine Möglichkeit, von Russland die Übergabe nur von diesen vier Ukrainern zu fordern, weil es nur in diesen Fällen Gerichtsurteile gibt. „In diesen vier Fällen gibt es Gerichtsurteile, die in Rechtskraft getreten sind, und sie büßen jetzt die Strafe in den russischen Kolonien ab, d. h. es besteht die Möglichkeit für die Ukraine, als das Land ihrer Staatsangehörigkeit, die Übergabe dieser Bürger auf unser Territorium zu fordern. In anderen Fällen, wo noch Untersuchung laufen, gibt es keine solchen Mechanismen“, sagte Petrenko.

yv

Rubriken

Agentur

Beim Zitieren und bei der Verwendung der Texte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links auf „ukrinform.ua“ nicht tiefer als der erste Absatz anzugeben. Das Zitieren und die Verwendung der Texte in Offline-Medien, Mobilgeräten, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Die Texte, die mit „Werbung“ markiert sind, werden mit dem Werbeschutzrecht veröffentlicht.

© 2015-2017 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»
erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-