Papst-Gesandter gerät unter Beschuss in Südukraine

Papst-Gesandter gerät unter Beschuss in Südukraine

Ukrinform Nachrichten
Der Sondergesandte von Papst Franziskus in der Ukraine, Kardinal Konrad Krajewski, ist am Samstag unter Beschuss geraten. Er war mit den Hilfslieferungen, zusammen mit zwei Bischöfen, einem Katholiken und einem Protestanten, und begleitet von einem Soldaten im Kampfgebiet unterwegs, berichtet die Nachrichtenagentur ANSA.

Die Geistlichen brachten Hilfsgüter in die Gebiete, wo „außer den Soldaten niemand mehr hinkommt“. Niemand kam zu Schaden. „Zum ersten Mal in meinem Leben wusste ich nicht, wohin ich laufen sollte... denn es reicht nicht aus, zu laufen, man muss auch wissen, wohin“, sagte Krajewski vor der Presse in Saporischschja.


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-