Zugunglück in Bayern: Unter Todesopfern zwei geflüchtete Ukrainerinnen - Medien

Zugunglück in Bayern: Unter Todesopfern zwei geflüchtete Ukrainerinnen - Medien

Ukrinform Nachrichten
Bei einem Zugunglück im oberbayerischen Landkreis Garmisch-Partenkirchen seien mindestens drei Menschen ums Leben gekommen, meldet die Polizei. Unter den Opfern sollen zwei geflüchtete Ukrainerinnen sein.

Dies meldet Deutsche Welle.

Es gab einstweilen keine Informationen aus anderen Quellen, insbesondere aus der Botschaft der Ukraine in Deutschland. Die Polizei meldete über Opfer. Das sind vier Frauen im Alter von 32, 39, 54 und 70 Jahren sowie ein Junge im Teenageralter.

„Bild am Sonntag“ zufolge war eine Ukrainerin mit dem Kind, das schwere Verletzungen erlitt. Es befindet sich derzeit in einem Krankenhaus.

Wenige Minuten nach der Abfahrt bog der Zug mit Doppelstockwagen in eine langgezogene Kurve ein – und entgleiste. Insgesamt waren rund 140 Fahrgäste im Zug. Wie die Polizei mitteilte, wurden etwa 40 Menschen, darunter Kinder, verletzt.

Die Polizei ermittelt nach dem Zugunglück in Bayern.

nj


Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-