Unfall bei Dreharbeiten: Die von Alec Baldwin erschossene Kamerafrau stammte aus der Ukraine

Unfall bei Dreharbeiten: Die von Alec Baldwin erschossene Kamerafrau stammte aus der Ukraine

foto
Ukrinform Nachrichten
Bei einem Filmdreh in New Mexico hat US-Schauspieler Alec Baldwin mit einer Requisitenwaffe die Kamerafrau Halyna Hutchins erschossen und den Regisseur Joel Souza verletzt.

Das Unglück passierte am Donnerstag bei Dreharbeiten zum Western "Rust" auf der Bonanza Greek Ranch in Santa Fe, berichtet Reuters.

Die 42-jährige Hutchins wurde mit einem Hubschrauber zum Krankenhaus der University of New Mexico, wo sie für tot erklärt wurde. Joel Souza (48) wurde im Christus St. Vincent Regional Medical Center behandelt.

Halyna Hutchins stammte aus der Ukraine und wuchs auf einer sowjetischen Militärbasis am Polarkreis auf. In der ukrainischen Hauptstadt Kyjiw studierte Hutchins Journalistik. 2015 schloss sie ihr Studium am American Film Institute in Los Angeles ab. 2019 wurde sie vom Magazin American Cinematographer zum Rising Star gewählt.  

Let’s get started read our news at facebook messenger > > > Click here for subscribe

Bei dem Zitieren und der Verwendung aller Inhalte im Internet sind für die Suchsysteme offene Links nicht tiefer als der erste Absatz obligatorisch, außerdem ist das Zitieren von Übersetzungen aus ausländischen Medien nur mit dem Link auf die Webseite von „ukrinform.de“ und auf die Webseite des ausländisches Mediums zulässig. Das Zitieren und die Verwendung der Inhalte in Offline-Medien, mobilen Apps, SmartTV sind nur mit der schriftlichen Erlaubnis von „ukrinform.ua“ möglich. Inhalte, die mit „Werbung“ und „PR“ gekennzeichnet sind, sowie Texte im Block „Releases“ werden als Werbung veröffentlicht. Die Verantwortung für deren Inhalt übernimmt der Werbeträger.

© 2015-2022 Ukrinform. Alle Rechte sind geschützt.

Design der Webseite — Studio «Laconica»

erweiterte SucheWeitere Suchkriterien ausblenden
Period:
-